Redaktion  || < älter 2014/0648 jünger > >>|  

Gelungener Auftakt der HallTec und Ausbau der WTT-Expo


  

(14.4.2014) Mehr als 2.100 Fachbesucher (Vorveranstaltung: 1.800) zählten die Veranstalter von WTT-Expo und der Hall­Tec vom 8. bis 10. April 2014 in Karlsruhe. Im Rahmen der 5. Ausgabe der Fachmesse für industrielle Wärme- und Kältetech­nik präsentierten sich 135 Aussteller aus elf Ländern. Für die Premiere der HallTec - Fachmesse für Technische Gebäude-Ausrüstung (TGA) im Industrie- und Gewerbebau - konnten 45 Aussteller gewonnen werden. Zeitgleich fand übrigens die PaintExpo - Internationale Leitmesse für industrielle Lackier­technik - statt.

„Mit der Premiere der HallTec haben wir eine positive Resonanz am Markt erfahren. Und auch bei der WTT-Expo konnten wir mit der Unterstützung des Verbands Deut­scher Kälte-Klima-Fachbetriebe den Bereich der industriellen Kältetechnik nachhaltig ausbauen und Keyplayer hinzugewinnen. Für uns wird natürlich interessant sein, wie stark sich die erwarteten Synergien mit der parallel stattgefundenen PaintExpo in der abschließenden Evaluierung bestätigen werden. Zusammengefasst sehen wir an der hohen Spezialisierung der Besucher, dass diese Branche eine kompakte Austausch- und Informationsplattform benötigt, die wir auch 2016 in der Messe Karlsruhe weiter fortführen werden“, erklärte Britta Wirtz, Geschäftsführerin der Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH (KMK).

Die Aussteller zeigten sich dem Vernehmen nach mit dem Messeverlauf zufrieden. Je­der dritte Besucher wiederum legte laut Umfrage mehr als 300 Kilometer zurück, um sich auf den Fachmessen zu informieren. 80 Prozent der Besucher sollen sich mit ih­rem Messebesuch zufrieden gezeigt haben. An Investitionsentscheidungen maßgeb­lich beteiligt seien 83 Prozent der Messebesucher gewesen. Rund 73 Prozent beab­sichtigten aufgrund der erhaltenen Informationen im Nachfeld der Messe eine Inves­tition zu tätigen.

Mit dem Veranstaltungsende hat die Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH die Rech­te an den beiden Fachmessen, bislang Kooperationsveranstaltungen mit PP Publico Publications, zu 100 Prozent übernommen. Die KMK zeichnet somit für deren strategi­sche Weiterentwicklung alleinig verantwortlich und will diese den sich verändernden Marktgegebenheiten für das Veranstaltungsjahr 2016 anpassen.

siehe auch für zusätzliche Informationen: