Redaktion  || < älter 2014/0621 jünger > >>|  

Neue Kunststoff- bzw. Kunststoff/Alu-Hebeschiebetür von Internorm

(10.4.2014; fensterbau/frontale-Bericht) Nach der Holz/Alu­minium-Hebeschiebetür HS 330 (siehe Baulinks-Beitrag vom 18.9.2013) baut Internorm mit der neuen Kunststoff- bzw. Kunststoff/Aluminium-Hebeschiebetür KS 430 sein Sortiment für großflächige Verglasungen weiter aus. Ihr kantiges Innen- und Außendesign mit schmalen Schieberahmen und rahmen­losen Fixteilen sorgt für einen hohen Glasanteil - zu­mal die KS 430 dreiseitig komplett eingeputzt werden kann, so dass vom Seitenteil nur noch das Glas sichtbar ist.

Das „Soft/Lift“-System der KS 430 unterstützt das leichte und bequeme Heben sowie Schieben der großflächigen Ele­mente. Eine patentierte, verdeckt im Rahmen eingebaute Führungsschiene mit integriertem Anschlagpuffer unterstützt zudem die Leichtgängig­keit der Tür und trägt zum Einbruchschutz bei.

Mit serienmäßiger 3fach-Verglasung und hochwärmedämmender Glasfaser-Boden­schwelle bietet die neue Hebeschiebetür zeitgemäße Wärmedämmung: So ist die KS 430 mit einem angegebenen UW-Wert von 0,64 W/m²K Passivhaus-geeignet. Die Bo­denschwelle ist optional auch in niedrigerer Ausführung für barrierefreies Bauen er­hältlich. Die KS 430 gibt es standardmäßig bis zu einer Breite von 5,8 m und einer Höhe von 2,8 m.

Weitere Informationen zu Hebeschiebetüren können per E-Mail an Internorm angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: