Redaktion  || < älter 2014/0526 jünger > >>|  

Wege zu einem effizienten und nachhaltigen Strom-Wärme-System

Tagungsband: Forschung für ein nachhaltiges Strom-Wärme-System (Themen 2013)
  

(21.3.2014; SHK Essen-Bericht) Für eine erfolgreiche Energie­wende müssen die Sektoren Strom und Wärme zu einem effi­zienten Gesamtenergiesystem verknüpft werden. Der Tagungs­band des ForschungsVerbunds Erneuerbare Energien zeigt ak­tuelle Forschungsergebnisse für ein nachhaltiges Strom-Wär­me-System auf der Basis erneuerbarer Energien.

In den bevorstehenden Phasen der Energiewende wird es da­rauf ankommen, die Komponenten des Energiesystems optimal aufeinander abzustimmen. Dabei werden der Strom- und der Wärmesektor in einem auf erneuerbaren Energien sowie hoher Energieeffizienz basierenden System viel stärker zusammen­wirken müssen als bisher. Daraus resultieren komplexe konzep­tionelle und technologische Herausforderungen für die Weiter­entwicklung des Energiesystems. Es gilt, die Möglichkeiten für Ausgleich, Ergänzung und Umwandlung der verschiedenen Energieformen für die Optimierung des Gesamt­systems einzusetzen.

Der ForschungsVerbund Erneuerbare Energien hat die Beziehungen zwischen den Sek­toren Strom und Wärme deshalb zum Thema seiner Jahrestagung 2013 gemacht. Der jetzt vorliegende Tagungsband „Forschung für ein nachhaltiges Strom-Wärme-Sys­tem“ zeigt die systemischen Zusammenhänge und gegenseitigen Abhängigkeiten von Strom und Wärme und stellt technische Innovationen für das Zusammenspiel beider Bereiche vor.

Der Tagungsband ist unter fvee.de > Publikationen > Themenhefte downloadbar (direkter PDF-Download) und kann dort auch als gedrucktes Heft kostenfrei bestellt werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: