Redaktion  || < älter 2014/0448 jünger > >>|  

Stahlrecycling bekommt neues Logo

Recyclinglogo für Stahlrecycling
  

(10.3.2014) Der Werkstoff Stahl ist aus unserem Alltag nicht wegzudenken. Kaum ein Bereich des Lebens kommt ohne ihn aus. Er hat außerdem bemerkenswerte Recyclingeigenschaf­ten und lässt sich immer wieder ohne Qualitätsverlust in den Werkstoffkreislauf zurückführen. Je öfter Stahl recycelt wird, desto kleiner wird sein ökologischer Rucksack. Und das neue Recyclinglogo soll das deutlich machen: Drei kreisförmige Pfei­le umschließen den Schriftzug Stahl. Sozusagen eine unendli­che Geschichte. Das Logo nimmt Anleihen bei erlernten Recyc­lingsymbolen, ist aber gleichwohl eigenständig und modern.

Alles, was überwiegend aus diesem vielseitigen Werkstoff hergestellt wird, von kurz­lebigen Gebrauchs- bis zu langlebigen Investitionsgütern, kann das Zeichen tragen. Aber auch Firmen, die Stahl verarbeiten, und dem Werkstoff verbundene Organisatio­nen haben die Möglichkeit, dieses Zeichen für ihre Kommunikation und Öffentlichkeits­arbeit zu nutzen. Sie zeigen damit, dass sie die Idee von Nachhaltigkeit und Ressour­censchonung durch die Verwendung von Stahl unterstützen. Eingesetzt werden kann das Logo zum Beispiel in Publikationen, Print- und digitalen Medien, auf Produkten und Verpackungen sowie bei Veranstaltungen und Messeauftritten.

Das Stahlrecycling-Logo ist eine beim Deutschen Patent- und Markenamt einge­tragene Wort-Bildmarke. Das Recht auf Nutzung kann kostenfrei per E-Mail an Warenzeichen- und Wettbewerbsverband Stahl formlos beantragt werden. 

siehe auch für zusätzliche Informationen: