Redaktion  || < älter 2014/0356 jünger > >>|  

„Brakel Greenlite“: Flachdachfenster aus Aluminium und Isolierglas von Alwitra

(26.2.2014; Dach+Holz-Bericht) Mit „Brakel Greenlite“ hat Alwitra eine Echtglas-Alter­native zu den bekannten Kunststoff-Lichtkuppeln (siehe auch Nachbarbeitrag) in den eigenen Vertrieb aufgenommen. Speziell für den Wohnungs- und Objektbau entwickelt, sollte das Flachdachfenster aus thermisch getrennten Aluminiumprofilen sowie Schall- und Wärmeschutz-Isolierverglasung die natürliche Raumbelichtung nachhaltig verbes­sern können. Es ist als festverglastes und zu öffnendes Flachdach-Oberlicht verfüg­bar.

„Brakel Greenlite“ verfügt über einen integrierten Neigungswinkel von 3 Grad und lässt sich auf Alwitra-Aufsetzkränzen, schon bestehenden Aufsetzkränzen sowie auf bauseitigen Aufkantungen montieren. Das Flachdachfenster kann nach Kundenwunsch millimetergenau gefertigt werden und ist laut Hersteller zudem ...

  • durchsturzsicher,
  • flugfeuerbeständig,
  • einbruchshemmend sowie
  • im Vergleich zu Lichtkuppeln ausgesprochen lichtdurchlässig.

Der durchschnittliche U-Wert ist mit ca. 1,1 W/m²K angegeben - abhängig von der Größe und dem verwendetem Aufsetzkranz. In der Lüftungsausführung beträgt die Öffnungshöhe 300 mm. Darüber hinaus soll das Flachdachfenster über ein Schall­dämm-Maß von Rw = 31 dB verfügen.

Aktuell wird „Brakel Greenlite“ in Deutschland wohl nur von Alwitra angeboten. Umfassende Informationen über alle Kom­ponenten des Tageslichtprogramms von Alwitra enthält die Broschüre „Tageslichtsysteme”. Sie ist kostenlos unter alwi­tra.de > Downloads > Produkt-Broschüren downloadbar (PDF-Download).

Weitere Informationen zu Tageslichtsystemen können per E-Mail an Alwitra angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: