Redaktion  || < älter 2014/0341 jünger > >>|  

Neue TPO/FPO-Flachdachbahn von Soprema feiert Premiere

(25.2.2014; Dach+Holz-Bericht) Flagon Kunststoffabdichtun­gen von Soprema versprechen ein hohes Maß an Witterungs­stabilität und UV-Beständigkeit. Zudem lassen sie eine beson­dere Resistenz gegenüber chemischen sowie heute üblichen Umwelteinflüssen erwarten und sind daher als freibewitterte Dachabdichtung ohne zusätzlichen Oberflächenschutz geeig­net. Jetzt bekommt die Produktfamilie mit „Flagon Premio“ Zuwachs.

„Eine für alles“ - damit will die neue Abdichtungsbahn aus  thermoplastischem bzw. flexiblem Polyolefin (TPO/FPO) punk­ten. Primäres Entwicklungsziel war laut Hersteller, „das bishe­rige Hochwertprodukt in diesem Bereich aufzurüsten und eine FPO-Bahn mit universellen Anwendungsmöglichkeiten zu erhalten, die in jeder Hinsicht am Markt herausragt“. Das Geheimnis der Hochwertigkeit liegt maßgeblich in der Ver­wendung einer neuen Trägereinlage. Es wurde ein Kombiträger - bestehend aus Glas­vlies und Polyestergewebe - gewählt, wodurch die Bahn ...

  • einerseits über eine vergleichsweise hohe Materialstärke verfügt, welche sich für eine mechanische Befestigung eignet, und
  • anderseits die unter Auflast benötigte Dimensionsstabilität bietet.

Das Polyestergewebe soll neben der hohen Materialstärke des Kunststoffes Polypropy­len für eine verbesserte Widerstandsfähigkeit gegenüber mechanischer Belastungen sorgen - gemeint sind hierbei z.B. Windsogkräfte und Hagelschlag. Und durch zusätz­liche Verwendung des Glasvlieses verringert sich wiederum die Neigung von TPO/FPO zu thermischen Bewegungen.

Bei Bedarf kann die FLL-geprüfte Premio unter Begrünung eingesetzt und aufgrund ih­rer Eigenschaften auch ohne Fixierung lose verlegt werden.

Weitere Informationen zur „Flagon Premio“ können per E-Mail an Soprema angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: