Redaktion  || < älter 2014/0191 jünger > >>|  

STEICOinstall, spezielle Holzfaser-Dämmplatten für die Installationsebene

(3.2.2014) Die Holzfaser-Dämmplatte STEICOinstall unterstützt die schnelle und wirt­schaftliche Erstellung von mitdämmenden Installationsebenen im Holzbau - ganz ohne separate Ständerkonstruktion.


links: STEICOinstall als vollflächige Dämmplatte (Standard), in die sich vor Ort Leitungskanäle individuell einfräsen lassen; rechts: STEICOinstall mit werkseitiger Vorfräsung

Installationsebenen gehören im modernen Holzbau zum Stand der Technik, ermögli­chen sie doch die Anbringung von Haustechnik, ohne die Dichtungsebenen durchsto­ßen zu müssen. Gleichwohl kann die Dämmwirkung der Wandkonstruktion durch Aus­dämmung der Installationsebene zusätzlich erhöht werden. Allerdings war dafür bis­lang ein verhältnismäßig aufwändiges Rahmenwerk notwendig.

Die Holzfaser-Dämmplatte STEICOinstall versteht sich in diesem Kontext als wirt­schaftliche Alternative: Bei flächiger Verlegung - z.B. bei Massivholzwänden oder bei beplanktem Holzständerwerk - kann die Innenbekleidung (z.B. Gipsbauplatten) durch die Installationsebene hindurch unmittelbar an der Unterkonstruktion befestigt wer­den. Dadurch bietet sich STEICOinstall u.a. für die Vorfertigung von Wänden in der Montagehalle an - auch dank ihres geschosshohen Formats von 2.600 × 600 mm. Ih­re Dicke ist mit 50 mm angegeben, die Wärmeleitfähigkeit mit 0,041 W/mK.

STEICOinstall Dämmplatten gibt es in zwei Varianten:

  • In der Standard-Version werden die Leitungskanäle vor Ort in die Dämmplatten gefräst.
  • Auf Wunsch ist eine werkseitige Vorfräsung nach Kundenspezifikationen möglich.

Weitere Informationen zu STEICOinstall können per E-Mail an Steico angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: