Redaktion  || < älter 2014/0011 jünger > >>|  

AktivhausPlus-Symposium feiert Premiere auf der CEB


  

(2.1.2014) Vom 6. bis 8. März 2014 präsentiert die internatio­nale Fachmesse mit Kongress „CEB Clean Energy Building“ in Stuttgart aktuelle Trends und Produkte für Energieeffiziente Gebäude, Technische Gebäudeausrüstung und Regenerative Energieerzeugung. Ein Schwerpunkt ist der neue Aktivhaus­Plus-Standard; so findet erstmalig in diesem Jahr das Aktiv­hausPlus-Symposium auf der CEB statt. Veranstalter ist der AktivhausPlus e.V., der auf der CEB 2012 von führenden Ex­perten aus Architektur, Bau und Industrie zusammen mit der Reeco GmbH, dem Veranstalter der CEB, gegründet wurde - siehe dazu auch Baulinks-Beitrag „AktivhausPlus Verein stellt seine Ziele und Aktivitäten vor“ vom 18.12.2013.

Das 1. Symposium AktivhausPlus findet am Freitag, 7. März 2014, statt. Unterstützt wird es vom Bundesbauministerium. Nach einer Einführung in die Entwicklung des Bau­standards wollen Fachleute von Instituten, Hochschulen und Unternehmen Best Prac­tice-Beispiele für Energieplus-Gebäude im Neubau und Bestand sowie innovative Bau­produkte vorstellen. Darüber hinaus sollen Siedlungen und Lösungen zur Einbindung der Elektromobilität vorgestellt werden. Das Symposium endet mit einer Podiumsdis­kussion mit den Professoren Norbert Fisch, Gerd Hauser, Gerhard Hausladen, Manfred Hegger und Werner Sobek sowie Roland Matzig, Passivhaus-Architekt und Vorstand des Pro Passivhaus-Vereins.

zur Erinnerung: Clean Energy Building (CEB)

Die Fachmesse schlägt einen Bogen von Komponenten für Passivhäuser, Aktivhäuser und andere energiesparende Gebäude von Klima- und Lüftungstechnik bis zur Solar­technik, Kraft-Wärme-Koppelung, Holzheizungen und Wärmepumpen. Übergreifend werden „Grüne Dienstleistungen“ für die energetische Sanierung und energieeffizien­te Neubauten vorgestellt. Darunter fallen Services wie die Finanzierung von Bauvor­haben sowie technische und Software-Lösungen für das Energiemanagement.

  • Auf der „Energieberater-Insel“ können Fachleute und Privatpersonen Fragen zur Energieberatung stellen; auf einem Gemeinschaftsstand präsentieren sich zudem acht Energieagenturen aus der Metropolregion Stuttgart. Sie bieten auch Ener­gieberatung für Kommunen und große Anlagen an.
  • Ebenfalls Premiere auf der CEB hat die Mikro-KWK-Fachtagung - Innovative Mik­ro-KWK mit Strom- und Wärmespeicher.
  • Speziell an die Vertreter von Kommunen wendet sich der Kongress „Weg zur Plusenergiegemeinde“ am 6. März.
  • Beim Passivhauskongress, der seit Jahren ein fester Bestandteil der CEB ist, geht es in diesem Jahr um Anforderungen und Praxiserfahrungen im Nichtwoh­nungsbau.
  • Auf der Fachtagung "Stromspeicher in Gebäuden" diskutieren Experten aus For­schung und Industrie die bestehenden Stromspeicher-Systeme und geben einen Überblick über die am Markt verfügbaren Produkte.
  • Wegen des großen Erfolges im vergangenen Jahr wurde die Tagung „Licht – LED und Tageslichttechnik“ ausgebaut.

Zur Erinnerung: „Aktivhaus - Das Grundlagenwerk“ mit einem Solarpreis 2013 ausgezeichnet

Das Team um Prof. Manfred Hegger hat in seinem Fachbuch „Aktivhaus - Das Grundlagenwerk; Vom Passivhaus zum Ener­gieplus­haus“ umfassend alle wichtigen Erkenntnisse zur Pla­nung von Aktivhäusern zusammengestellt. Das hat wohl auch die Jury des Deutschen Solarpreises 2013 überzeugt, die das Buch in der „Kategorie Medien“ ausgezeichnet hat - siehe da­zu auch den Beitrag „"Aktivhaus - Das Grundlagenwerk" mit dem Solarpreis 2013 ausgezeichnet“ vom 20.10.2013.

siehe auch für zusätzliche Informationen: