Redaktion  || < älter 2013/2252 jünger > >>|  

„2Raumlösung“: Lüftungskonzepte für zwei Räume mit einem dezentralen Lüftungsgerät

(18.12.2013) Das Thema „zeitgemäße Wohnungslüftung“ hat inzwischen einen festen Platz bei der Planung moderner Ge­bäude gefunden. Um den kontinuierlichen und effizienten Ab­transport von verbrauchter Luft und Raumfeuchte sowie den Zustrom von Frischluft sicherstellen zu können, greifen Archi­tekten und Planer gerne auf dezentrale Lüftungsanlagen zu­rück - wie beispielsweise das M-WRG-Konzept von Meltem. Als besonders wirtschaftlich gilt hierbei die gleichzeitige Lüf­tung von zwei Räumen über ein Gerät. Entsprechende Kon­zepte stellt Meltem in der neuen kostenlosen Broschüre „2Raumlösung - Komfort in jedem Raum“ vor.

Für die Zweiraumbelüftung mit einem Gerät werden benötigt ...

  • jeweils ein Zuluftraum (z.B. Schlafzimmer) und ein Abluftraum (z.B. Bad) sowie
  • ein Luftverbund zwischen beiden Räumen - beispielsweise durch unverschließ­bare Überströmöffnungen in oder unter der Verbindungstür.

Das Lüftungsgerät wird wahlweise im Zuluftraum oder Abluftraum installiert. Vom Abluft- oder Zuluftbereich des Gerätes ausgehend wird der jeweilige Zweitraum wahlweise angeschlossen mit ...

  • einem Flachkanal (110x 53 mm) oder
  • zwei Flexrohren (2x NW 75).

Über diesem „Atemwege“ wird die verbrauchte Luft abgesaugt bzw. Frischluft zuge­führt. Die Länge des Flachkanals darf zwischen Gerät und Zu- bzw. Abluftraum nicht mehr als 6 m betragen. Bei Flexrohranschluss dürfen bis zu 10 laufende Meter ange­bunden werden, wobei aufgrund von Druckverlusten immer zwei Flexrohre in den Zweitraum zu führen sind.

Als Varianten stellt die Broschüre die Aufputzausführung, die gängige Unterputz-Lö­sung mit sichtbarer Gerätevorderseite sowie die neue U²-Lösung vor, bei der das Ge­rät vollständig in der Wand liegt - siehe dazu auch Baulinks-Beitrag „M-WRG U²: Neue Gerätevariante von Meltem erlaubt nahezu unsichtbaren Einbau“ vom 6.5.2013“.

Ergänzt wird das Informationsspektrum durch darauf abgestimmte Varianten der Gerä­testeuerung. Eine davon - die zentrale Steuerung von bis zu 250 M-WRG-Geräten pro Strang über Netzwerk (RS 485) - ist insbesondere für größere Objekte wie Altenpfle­geheime, Schulen, Kitas und Hotels interessant.

Die Broschüre „2Raumlösung - Komfort in jedem Raum“ kann per E-Mail an Meltem kostenlos ange­fordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...