Redaktion  || < älter 2013/2171 jünger > >>|  

Fakros Dachflächenfenster „FTT U8 Thermo” ist eine „Passivhaus geeignete Komponente”

(6.12.2013) Fakro hat für das Dachflächenfenster „FTT U8 Thermo inkl. EHV-AT Thermo” vom Passivhaus Institut (PHI) in Darmstadt das begehrte Zertifikat „Passivhaus geeignete Komponente” erhalten, das diesem Fenstertyp die Eignung für den Einsatz im Passivhaus bestätigt. Das FTT U8 Thermo soll damit zugleich das aktuell energiesparendste Seriendach­fens­ter im Dachfenstermarkt sein. Das Fenster ...

  • verfügt über einen verstärkten Fensterflügel mit inte­grierter Vierscheibenverglasung und
  • ist mit einen Uw-Wert von 0,58 W/m²K angegeben. (Für weitere Werte siehe Zertifikat rechts unten.)

Es wird im Paket mit einem speziellen thermoisolierten Ein­deckrahmen, dem EHV-AT Thermo sowie einem dampfdurch­lässigen Folienanschluss und einer Dampfsperrschürze für den Anschluss an die Systemdampfsperre ausgeliefert.

„Viele Bauherren erwarten heutzutage, dass die Produkte für ihren Neubau auch energetisch hervorragend ausgestattet sind. Und immer mehr Bauherren entscheiden sich Jahr für Jahr für ein Passivhaus, da wollen wir ihm ein hervorragen­des Produkt bieten, mit dem er planen und auf das er sich verlassen kann,” erklärt Paul Leitgeber, Geschäftsführer der Fakro Dach­flächenfenster GmbH in Hannover.

Weitere Informationen zum „FTT U8 Thermo inkl. EHV-AT Thermo” können per E-Mail an Fakro angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: