Redaktion  || < älter 2013/2091 jünger > >>|  

Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2013 mit hoher Baubeteiligung


  

(23.11.2013) ebm-papst, die HOWOGE Wohnungsbaugesell­schaft, das Kunstmuseum Ravensburg, die TU Kaiserslautern, Vaillant, Viesmann und auch der Woodcube in Hamburg zähl­ten - mal mehr, mal weniger - zu den Protagonisten der Fest­veranstaltung zum Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2013 am 22.11. EU-Umweltkommissar Janez Potocnik und andere promi­nente Politiker überreichten vor 1.000 geladenen Gästen am Freitagabend die Preise:

Weitere Auszeichnungen gingen an ...

Mit dem Ehrenpreis des Deutschen Nachhaltigkeitspreises 2013 zeichnete die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. die ehemalige norwegische Ministerprä­sidentin und Initiatorin des globalen Nachhaltigkeitsdialoges, Gro Harlem Brundtland, aus (siehe auch Wikipedia). Soul-Legende Dionne Warwick wurde für ihr jahrzehnte­langes karitatives Engagement als Botschafterin sozialer Nachhaltigkeit geehrt. Pop­star Anastacia erhielt einen Preis für ihr Engagement zur Erforschung und Bekämp­fung von Brustkrebs.

1.000 geladene Gäste aus der deutschen „Green Economy“, Unternehmensführer und Nachhaltigkeitsexperten, aber auch zahlreiche Prominente aus Politik, Film, TV und Sport sahen eine hochkarätige Gala.

Musikalische Höhepunkte waren u.a. die Auftritte von Dionne Warwick und Anastacia (ganz im Sinne der Nachhaltigkeit, da Sie als Preisträger ohnehin eingeladen waren). Zu den Laudatoren gehörten neben EU-Umweltkommissar Janez Potocnik u.a. Prof. Klaus Töpfer, NRW-Umweltminister Jochen Remmel und Jochen Flasbarth, Präsident des Umweltbundesamts.

Die Sieger des Deutschen Nachhaltigkeitspreises erhalten die Möglichkeit, sich auf der IndustrialGreenTec 2014 auf einem durch die Deutsche Messe AG kostenfrei zur Ver­fügung gestellten Stand einem weltweiten Fachpublikum zu präsentieren.

siehe auch für zusätzliche Informationen: