Redaktion  || < älter 2013/2042 jünger > >>|  

„4 x 4 der Bauchemie“ zum Thema „Schimmel auf Silikonfugen“ erschienen

(15.11.2013) Beim Käse gewollt und beliebt - im Bauwesen verhasst und häufig Grund für Reklamationen: Schimmel. Die aktuelle Ausgabe des Sopro Technik Newsletters widmet sich dabei speziell dem Schimmel auf Silikonfugen - seinen Ursa­chen und möglichen vorbeugenden Maßnahmen.

Nach landläufiger Ansicht ist Schimmel auf Silikonfugen die Fol­ge mangelnder Sauberkeit und Hygiene im Haushalt. Im Privat­bereich wird daher das Problem oftmals nicht offen themati­siert, spätestens aber in Objekten, wie öffentlichen Duschen, Schwimmbädern oder Wellnessbereichen mit vertraglich einge­setzten Reinigungskräften, wird Schimmelbildung auf der Sili­konfuge unmittelbar reklamiert. Daher sollte dieses Thema schon in der Frühphase der Planung bei Baumaßnahmen angesprochen werden. Das neue „4 x 4 der Bauchemie“ zeigt nicht nur, wodurch Schimmel auf Silikonfugen ent­steht, sondern gibt vor allem Praxistipps zur Vermeidung eines Schimmelbefalls. Dabei wird deutlich, dass neben der richtigen Wahl des Dichtstoffes für den zu erwartenden Anwendungsfall auch die sach- und fachgerechte Verarbeitung die Lebensdauer eines Silikondichtstoffes erhöht. Ebenso ist die richtige Pflege/Reinigung des Dichtstoffes ausschlaggebend für ein langes, gleichbleibend attraktives und intaktes Fugenbild. Ein weiterer elementarer Punkt zur Vermeidung von Schimmelbefall auf den Fugen ist, wie der Technik Newsletter darlegt, die richtige Belüftung.

Interessenten können den Newsletter 3/2013 (wie auch die älteren seit 2008) unter sopro.com > Service > 4 Seiten - Das 4x4 der Bauchemie downloaden (direkter PDF-Download) sowie per E-Mail an Sopro anfordern.

siehe auch für zusätzliche Informationen: