Redaktion  || < älter 2013/2007 jünger > >>|  

XVII. Deutsche Asphalttage vom 10. bis 12. Februar 2014 in Berchtesgaden


  

(10.11.2013) Vom 10. bis 12. Februar 2014 findet in Berchtes­gaden mit den XVII. Deutschen Asphalttage das größte und wichtigste nationale Treffen der Asphaltbranche statt. Die As­phalttage werden alle zwei Jahre vom Deutschen Asphaltver­band (DAV) sowie vom Deutschen Asphaltinstitut (DAI) aus­gerichtet. Die Tagung wird durch eine Fachausstellung begleitet

Traditionell werden die Deutschen Asphalttage mit einem Begrüßungsabend am Mon­tagabend eröffnet. Am nächsten Tag beginnt der fachliche Teil der Tagung mit der Eröffnungsansprache, für die Klaus Grewe, Koordinator der Londoner Olympiabauten 2012, gewonnen werden konnte. In seinem Vortrag „Erfolgreiche Realisierung von Großprojekten“ will Grewe aufzeigen, wie Termine und Kosten in London eingehalten sowie Bürgerproteste vermieden werden konnten.

In drei sich anschließenden Keynotes wird in die Themenfelder der kommenden Tagung eingeführt:

Die anschließenden Fachvorträge verteilen sich auf drei Themenblöcke. Dabei sollen technische Themen genauso im Fokus stehen wie auch verkehrspolitische. Den Fest­vortrag wird Prof. Dr. Ingo Froboese, Deutsche Sporthochschule Köln, halten. Er setzt sich in seinen Ausführungen unter dem Titel „Fitness und Gesundheit - Geschenk oder harte Arbeit?“ mit unserem täglichen Sportprogramm auseinander und wie wir auch im Alltag fit bleiben können.

Für den Schlussvortrag der Deutschen Asphalttage 2014 wurde Minister Joachim Herr­mann, Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr, angefragt.

Begleitet wird die Tagung von einer Fachausstellung, auf der über 50 Firmen ihre neu­en Produkte sowie neue maschinentechnische und asphalttechnologische Entwicklun­gen präsentierten.

Die Veranstalter erwarten nach den Erfahrungen der vergangenen Jahre ca. 600 Ta­gungsteilnehmer, so dass mit mitreisenden Partnern und den Besatzungen der Ausstel­lungsstände insgesamt ca. 1.000 Teilnehmer Berchtesgaden für drei Tage wieder zum Mittelpunkt der Asphaltwelt machen.

siehe auch für zusätzliche Informationen: