Redaktion  || < älter 2013/1983 jünger > >>|  

Heizungssysteme in Neubau und Bestand: Erdgasheizung am beliebtesten

(5.11.2013) Im Neubau bleibt Erdgas Nummer eins bei den Hei­zungssystemen: Für 48,1% aller genehmigten Wohnungsneu­bauten wurde 2012 eine Erdgasheizung vorgesehen - gefolgt von ...

  • Wärmepumpen (23,8%),
  • Fernwärme (18,6%),
  • Holz- und Pellet-Heizungen ( 6,3%),
  • Heizöl (0,9%) sowie
  • Stromheizungen (0,6%).

Diese Verteilung teilte der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) Ende Oktober in Berlin mit. Aktuelle Erhebungen zeigen, dass sich der Trend auch im ersten Halbjahr 2013 fortsetzt - und 2012 wurde der Bau von 212.636 neuen Woh­nungen genehmigt.

In Deutschland wurde im Jahr 2012 knapp die Hälfte der insgesamt 38,4 Millionen Wohnungen mit Erdgas beheizt (49,2%) - Erdgas wird damit bei der Beheizung immer beliebter, so der BDEW. In 12,8% der Wohnungen wird Fernwärme genutzt, während Heizöl in 29,0% aller Wohnungen für Wärme sorgt. Strom (Nachtspeicherheizungen und Wärmepumpen) lieferte für 5,4% die Heizenergie.

Laut BDEW entfallen 40% des Endenergieverbrauchs und etwa ein Drittel der CO₂-Emissionen in Deutschland auf den Wärmemarkt. Rund 75% der Heizungsanlagen im Gebäudebestand sind nicht auf dem Stand der Technik. Von den ca. 18,1 Millionen Wohngebäuden in Deutschland seien rund zwei Drittel energetisch sanierungsbedürf­tig, die jährliche Sanierungsrate liegt derzeit aber laut BDEW nur bei einem Prozent.

siehe auch für zusätzliche Informationen: