Redaktion  || < älter 2013/1837 jünger > >>|  

Weber Webkongress III: „Oberflächlich? Putz in der Architektur“

(14.10.2013) Am 13. und 14. November findet der diesjährige Architekten-Webkon­gress von Saint-Gobain Weber und db deutsche bauzeitung statt. Das Online-Format geht damit bereits in die dritte Runde. Diesmal befassen sich namhafte Architekten und Experten unter dem Motto „Oberflächlich? Putz in der Architektur“ an zwei Tagen mit verschiedenen Aspekten von Putzfassaden. Dabei geht es unter anderem um die Rolle von Putzfassaden im urbanen Umfeld, um alte Putztechniken und um multifunk­tionale Fassadenputze. Der Kongress wird im Internet übertragen, die Teilnahme ist kostenlos.

Langweiliges Massenprodukt oder individueller Werkstoff?

Der erste Gast ist Eike Roswag von Ziegert | Roswag | Seiler Architekten Ingenieure. Im Gespräch mit Ulrike Kunkel, Chefredakteurin der db deutsche bauzeitung, erläutert der Berliner Architekt am 13.11. seinen kreativen Umgang mit Fassadenputzen. Am zweiten Kongresstag diskutieren die Architekten Jürgen Mayer H. (J. MAYER H. Archi­tects, Martin Bez (Bez + Kock), Pinar Gönül (Team-Leiterin eines Forschungsprojektes über Putze an der ETH Zürich) und Christian Poprawa vom Putzhersteller Saint-Gobain Weber, ob, wann, wie und warum Architekten Putz einsetzen. Aktuelle Objektbeispiele ergänzen die Diskussion.

Alle Interessierten können die Veranstaltung über die Kongress-Webseite architekten-webkongress.de ab 17:00 Uhr verfolgen. Angemeldete Benutzer können zudem an der virtuellen Diskussion teilnehmen. Unter allen bis zum 8.11. angemeldeten Benutzern verlosen die Veranstalter drei Bildbände „Über Putz. Oberflächen realisieren und ge­stalten“ (bei Amazon erhältlich) und weitere Preise.

siehe auch für zusätzliche Informationen: