Redaktion  || < älter 2013/1744 jünger > >>|  

Weiterentwickelte Rohrleitungsdämmung Misselon-Robust 035 trotzt nun Sonne und Wetter

(23.9.2013) Im Freien sind Rohrleitungsdämmungen Wind und Wetter ausgesetzt und benötigen deshalb Schutz vor schädlichen Witterungseinflüssen. Für diesen Einsatz­zweck hat Missel das Dämmsystem Misselon-Robust 035 jetzt erweitert: Die immer schon reißfeste Gitterfolie soll nun auch eine uneingeschränkte Witterungs- und UV-Beständigkeit bieten. Die unter der Folie liegende Wärmedämmschicht werde durch das neue Material dauerhaft vor Schäden durch Umwelteinflüsse geschützt. Die Dämmeigenschaften des Misselon-Robust 035 Schlauchs sollten dadurch über den kompletten Lebenszyklus voll erhalten bleiben.

Der UV-beständige Dämmschlauch von Missel ist mit einer Wärmeleitfähigkeit von 0,036 W/mK angegeben; dafür sorgt ein geschlossenzelliger, physikalisch vernetzter Polyethylenschaum. „Misselon-Robust 035 - UV“ entspricht damit den Anforderungen der EnEV 2009, die vorgibt, dass warmwasserführende Rohrleitungen von technischen Anlagen, die an Außenluft angrenzen, mit 200-Prozent-Wärmedämmschichtdicke ver­sehen werden müssen. Denn Rohrleitungen, die außerhalb der thermischen Gebäude­hülle verlegt werden, können bei großen Temperaturdifferenzen zwischen Rohrleitung und Außenluft zu hohen Energieverlusten führen. Auch die Anforderungen nach DIN EN 14313 würden erfüllt.

Der Dämmschlauch der Baustoffklasse B2 nach DIN 4102-1 bzw. EL nach DIN EN 13501-1 ist zwischen -80 und +100°C temperaturbeständig. Der Wasserdampf-Diffu­sionswiderstand ist mit µ > 5200 angegeben. Die Dämmschichtdicken reichen von 44 bis 91 Millimetern und eignen sich für Rohrleitungen mit Durchmessern von 15 bis 48 Millimetern.

Bei der Montage des Dämmsystems können Quer- und Längs­schlitze mit dem ebenfalls witterungs- und UV-beständigen Missel Klebeband MKB UV 50 systemkonform verschlossen wer­den - gleiches gilt für die Nachdämmung von nicht isolierten Rohrleitungen oder die Demontage der Dämmung bei Repara­turarbeiten oder Umbauten.

Weitere Informationen zur Rohrleitungsdämmung können per E-Mail an Missel angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: