Redaktion  || < älter 2013/1722 jünger > >>|  

SWS stellt neues System für „Französische Balkone“ aus Glas vor

(18.9.2013) Unter dem Namen „Bellevue“ hat die SWS GmbH ein zweiseitig liniengelagertes System für Französische Balko­ne vorgestellt, das ein hohes Maß an Transparenz mit dem Schutz einer absturzsichernden Verglasung nach TRAV ver­bindet. So bleiben die Vorteile bodentiefer Fenster (ungehin­derte Durch­sicht und maximaler Lichteinfall) erhalten - zu­mal das System ohne einen lastabtragenden Handlauf aus­kommen kann. Ledig­lich ein Kantenschutz für die Glasschei­be ist erforderlich.

„Bellevue“ verfügt über ein „Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis“ (AbP) und lässt sich direkt auf den Fensterrah­men oder am Baukörper befestigen. Die verwendeten Profile sind für ein Glasspektrum von mindestens 10,76 mm bis ein­schließlich 21,52 mm VSG aus ESG-H bzw. VSG aus TVG einsetzbar und für Spannwei­ten (Scheibenabmessungen B x H) geprüft ...

  • von min. 500 x 800 mm
  • bis max.1800 x 1200 mm.

„Bellevue“ ist in verschiedenen Oberflächen und zwei Designvarianten erhältlich:

  • „V1 - sichtbare Befestigung“ kann wahlweise nach Kategorie C der TRAV (mit tragendem Handlauf) oder nach Kategorie A der TRAV (mit nichttragendem Handlauf/Kantenschutz) verglast werden. Diese Version eignet sich für die Be­festigung an Holz-, Stahl-, Aluminium-, Kunststoff- sowie CFK- und GFK-Fens­tern.
  • „V2 - verdeckte, rückseitige Befestigung“ wird nach Kategorie C der TRAV (mit tragendem Handlauf) verglast und eignet sich für die Befestigung an Stahl-/ und Aluminium-Fenstern.

Neben einer Eloxal-Beschichtung in Edelstahloptik sind beide Designvarianten auch mit Pulverbeschichtung nach RAL erhältlich.

Weitere Informationen zu „Bellevue“ und weiteren  Französischen Balkonen kön­nen per E-Mail an SWS angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: