Redaktion  || < älter 2013/1631 jünger > >>|  

Vitovent 200-D: Einzelraumlüftung für Modernisierung und Neubau neu von Viessmann

(5.9.2013) Das neue Vitovent 200-D von Viessmann ist für die dezentrale Be- und Entlüftung einzelner Räume konzipiert. Es bietet sich besonders an für die Sanierung von Bestands­gebäuden sowie für den Einsatz in geschlossenen Wohnein­heiten in Mehrfamilienhäusern an. Beim Einsatz mehrerer Ge­räte in verschiedenen Räumen lassen sich mit dem Vitovent 200-D umfassende Lüftungskonzepte realisieren.

Bei einer Leistung bis zu 55 m³/h lassen sich auch große Räume ausreichend durchlüften. So kann ein Gerät bei 0,5-fachem Luftwechsel einen Raum bis 45 m², bei 0,3-fachem Luftwechsel auch bis 75 m² Fläche komfortabel belüften. Bei noch größeren Räumen sollten mehrere Geräte installiert werden. Laut Viessmann ...

  • gewinnt das dezentrale Lüftungsgerät bis zu 90% der Wärme aus der Abluft zu­rück und führt sie den Räumen wieder zu; außerdem ...
  • arbeite das Vitovent 200-D mit einem Schalldruckpegel von nicht einmal 39 dB(A) „flüsterleise“. In der Nacht werde der Luftvolumenstrom zudem reduziert, was die Geräusche noch weiter verringert.

Die Bedienung des Vitovent 200-D ist laut Hersteller „besonders einfach“: In der In­nenblende sind die Regelung für die Wahl der Betriebsart und eine Anzeige für den notwendigen Filterwechsel integriert. Das manuelle Einschalten der Lüftungsstufen ist auch mit der als Zubehör angebotenen batterielosen Funkfernbedienung möglich. Zusätzlich ist ein Sensor für die Qualität der Raumluft verfügbar. Er misst die Konzen­tration von CO₂, Feuchte und Mischgasen (Gerüche) und schaltet bei Erreichen der eingestellten Grenzwerte automatisch die benötigte Lüftungsstufe ein.

Nachträgliche Montage möglich

Wie bei dezentralen Lüftungsgeräten üblich, kann auch das Vitovent 200-D problemlos in bestehende Gebäude montiert werden. Da Luftkanäle zur Verteilung nicht erforder­lich sind, müssen auch keine Decken abgehängt oder Fußböden geöffnet werden. Als einziger Eingriff in die Bausubstanz muss eine Bohrung mit 320 mm Durchmesser in die Außenwand gesetzt werden.

Alternativ - und auch für den Einsatz in Neubauten geeignet - ist ein spezieller Ein­bausatz lieferbar, der während der Bauphase bereits eingemauert werden kann. Das Vitovent 200-D muss dann nach der Fertigstellung des Gebäudes nur noch eingescho­ben werden. Für eine einheitliche Wandoptik ist die Innenblende überstreichfähig.

Das Vitovent 200-D ist bereits steckerfertig verdrahtet, ein 230-Volt-Stromanschluss genügt, eine Parametrierung ist nicht notwendig.

Weitere Informationen zu Vitovent 200-D können per E-Mail an Viessmann angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: