Redaktion  || < älter 2013/1246 jünger > >>|  

Kaskadierbarer, wendiger Gas-Brennwertkessel von Brötje für große Wärmebedarfe

(9.7.2013) Nennwärmeleistungen bis zu 610 kW bieten die neuen Gas-Brennwertgeräte der Serie EuroCondens SGB von Brötje. Zudem warten die Kessel mit einer bedarfsgerechten Betriebsweise sowie hoher Flexibilität auf - nicht nur wegen des großen Modulationsbereichs, sondern auch dank der kom­pakten Abmessungen.

Je nach Ausführung reicht der Modulationsbereich bis auf 16 bzw. 20% der Nennwärmeleistung herunter. Für eine gute Energieausnutzung sprechen Normnutzungsgrade von über 109%. Die Gründe hierfür sollen im Wärmetauscher aus Alu­minium-Silizium liegen sowie in der besonders homogenen Durchmischung von Gas und Luft.

Die leichte Installation des kompakten Kraftprotzes gelingt durch die bereits vorbereiteten Anschlüsse an der Geräteoberseite. Die Abgas- und Zuluftleitungen können wahlweise oben oder hinten verlegt werden; die wartungsrele­vanten Bauteile befinden sich vorne. Und da jeder EuroCondens SGB im Rahmen vor­bereitete Öffnungen besitzt, lässt sich der Wärmeerzeuger einfach mit einem Hubwa­gen transportieren. Er passt durch jede 80er-Normtürzarge. Sollte es trotz der gerin­gen Abmessungen beim Transport eng werden, kann die Regelungsbox hochgeklappt und das Gebläse inklusive Gasventil demontiert werden.

Als weiterer Pluspunkt in dieser Leistungsklasse gilt die Kaskadensteuerung, die bereits in der Regelung ISR-Plus integriert ist. Gemeinsam mit dem Kaskadenset mit hydrauli­schem und abgasseitigem Zubehör inklusive der sicherheitstechnischen Ausstattung können jeweils zwei Kessel miteinander verbunden werden. So kann im Plug-and-Play-Verfahren eine Gesamtleistung von ca. 1.300 kW (bei Temperaturen 50/30°C) abge­deckt werden.

Weitere Informationen zum EuroCondens SGB können per E-Mail an Brötje angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: