Redaktion  || < älter 2013/1213 jünger > >>|  

Kaminofen mit wartungsfreiem Wasser-Wärmetauscher

(4.7.2013) Wasserführende Kaminöfen werden hierzulande immer beliebter. Sorgen sie doch nicht nur im Wohnzimmer für ein angenehmes Ambiente, sondern unterstützen zugleich auch die Heizungsanlage und/oder tragen zur Warmwasserbereitung bei. Einziger potentieller Nachteil: Der integrierte Wasser-Wär­metauscher ist nicht unbedingt wartungsfrei und muss bei vie­len Kaminöfen dieser Art während der Heizperiode mehrmals gereinigt werden.

Drooff hat mit der zweiten Generation seiner „Gerola“-Serie die­ses Problem für sich gelöst: beim „Gerola 2 W“ hängt der Wärmetauscher nicht mehr im Rauchgaszug - und muss des­halb auch nicht vom Ruß befreit werden. Darüber hinaus bie­tet der Neue ...

  • eine massive Feuerraummulde aus Gusseisen,
  • eine selbstschließende Feuerraumtür,
  • einen Türaufhalter zur leichteren Reinigung des Ofens,
  • einen verschließbaren Schieberost und
  • einen Mehrpunkt-Sicherheitsverschluss sowie
  • ab Werk fünf Jahre Garantie.

Der „Gerola 2 W“ ist laut Uwe Drooff so ausgelegt, dass er zu einem Drittel Konvek­tions- und Strahlungswärme produziert und zu etwa zwei Dritteln warmes Wasser be­reitet, das in einem Pufferspeicher gesammelt wird.

Übrigens: die „Gerola“-Modelle sind ab der Saison 2013/2014 als raumluftunabhängig zertifiziert und eignen sich dann auch für gut isolierte Gebäude.

Weitere Informationen zu wasserführenden Kaminöfen können per E-Mail an Drooff angefordert werden.

ssiehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...