Redaktion  || < älter 2013/1156 jünger > >>|  

„Solarwatt Storage“ mit Notstromfunktion und kompatibel zu bestehenden PV-Anlagen

„Solarwatt Storage“ mit Notstromfunktion
  

(26.6.2013; Intersolar-Bericht) Die auf Speichersysteme spe­zialisierte Prosol Invest Deutschland GmbH und die Solarwatt GmbH wollen zukünftig enger zusammenarbeiten: Bereits seit Ende April vertreibt Solarwatt mit dem „Solarwatt Storage“ ein Energiespeichersystem auf Basis von Lithiumeisenphos­phat-Batterien, das von Prosol stammt.

Die Speicherlösung mit AC-Koppelung soll zu jeder Photovolta­ikanlage kompatibel sein und sich problemlos in die bestehen­de Hausinstallation integrieren lassen. Durch Verwendung ei­ner Lithiumeisenphosphat-Batterie lässt der mit Notstromfunk­tion ausgestattete „Solarwatt Storage“ eine hohe Lebensdau­er erwarten. Mit Umschaltzeiten im Millisekunden-Bereich soll das Speichersystem sämtliche Stromverbraucher im Haus zu­verlässig auch bei Ausfall des öffentlichen Stromnetzes versor­gen können. Zudem seien Lithiumeisenphosphat-Batterien aus­gesprochen sicher: Brand- oder Explosionsgefahr bestünden bei dieser Technologie nicht.

Die Kombination von Notstromfunktion und der Möglichkeit, sich wirtschaftlich sinnvoll mit bis zu 80% des jährlichen Elektroenergiebedarfs aus eigenen PV-Ressourcen selbst zu versorgen, macht Systeme wie diese so interessant für zukunftsfähige Energiever­sorgungskonzepten. Um die individuellen Bedürfnisse der Kunden optimal zu erfüllen, bietet Solarwatt das Speichersystem in verschiedenen Größen an.

Weitere Informationen zu „Solarwatt Storage“ können per E-Mail an Solarwatt angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...