Redaktion  || < älter 2013/1008 jünger > >>|  

Einfache Verklebung von Inspektionswegeplatten auf Flachdächern

(6.6.2013) Im Zuge effizienter Nutzung der zur Verfügung stehenden räumlichen Ressourcen werden bauliche Anlagen zunehmend auch auf Flachdächern installiert. Dies führt zwangsläufig zu einer stärkeren Beanspruchung betroffener Flächen auf­grund von Wartungsarbeiten und der damit verbundenen Wege dorthin. Materialien, die in diesen Arealen zur Anwendung kommen, müssen eine rutschhemmende Ober­fläche aufweisen und einen erhöhten Perforationsschutz für die Abdichtung bieten. Daher ist es vorteilhaft, diese Bereiche als Inspektions- und Wartungswege auszu­führen.

Seit vielen Jahren sind Evalon-Inspektionswegeplatten ein fester Bestandteil des Al­witra-Produktsystems. Sie werden zum Schutz der Abdichtung und für die optische Kennzeichnung von Wartungswegen auf Flachdächern eingesetzt. Ihre strukturierte Oberfläche bietet zudem auf geneigten und feuchten Flächen Halt und sorgt für eine lastverteilende Wirkung.

Mit dem neuen, pastösen Kartuschen-Kleb- und -Dichtstoff Alwitra-Evastick lassen sich die Platten nun leicht auf Evalon-Dachbahnen verkleben. Evastick ist lösemittel­frei und kann mit jeder handelsüblichen Kartuschenpresse bei Umgebungstemperaturen von +5°C bis +40°C verarbeitet werden. Eine Verklebung der Inspektionswegeplatten ist sowohl auf neu verlegten wie auch auf älteren und bewitterten Evalon-Dachbah­nen möglich. Vorab sollten die Klebebereiche mit Alwitra-Dachbahnenreiniger gründlich gereinigt werden.

Zur Verklebung ist auf der Unterseite der Inspektionswegeplatte randnah eine umlau­fende, ca. 10 mm breite Klebstoffraupe aufzubringen. Die einzelnen Platten werden dann mit einem Abstand von rund 5 cm auf der Dachbahn verlegt. 

Weitere Informationen zu Inspektionswegeplatten und ihrer Verklebung können per E-Mail an Alwitra angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: