Redaktion  || < älter 2013/0890 jünger > >>|  

Decken-System-Baukasten für kreative Architekten von OWA und Hadi Teherani

(17.5.2013) Mehr Freiheit, Offenheit und Kreativität bei der Raumdeckengestaltung - das war Ziel einer Design-Offensive, die Hadi Teherani und OWA gemeinsam gestartet haben. Einer der besten deutschen Architekten und Designer hat sich mit einem füh­renden Hersteller von Deckensystemen zusammengetan, um den Funktionsbereich Raumdecke neu auszumessen - weg vom bekannten Schachbrettmuster an der Decke, hin zu einem Baukastensystem, das Architekten und Planern neue Spielräume für eige­ne Deckenkreationen eröffnet.

Oriental, Trapeze und Cloud aus der OWAconsult collection, designed by Hadi Teherani
Oriental, Trapeze und Cloud aus der OWAconsult collection, designed by Hadi Teherani

OWAconsult collection, designed by Hadi Teherani

Die Entwicklung der OWAconsult collection folgte konsequent Hadi Teheranis Design-Philosophie: mit einfachen Formen, Mustern und geometrischen Elementen ein Maxi­mum an kreativen Entfaltungsmöglichkeiten zu erreichen. „Entscheidend ist, was der Architekt daraus macht,“ betont Hadi Teherani. Die neue Designlinie, zielt auf Varia­bilität und Offenheit an der Decke.

Flexo - im Format-Mix zur Deckenlandschaft

Aus den vier verschiedenen, frei miteinander kombinierbaren Formaten der Design-Kollektion Flexo kann der Architekt indi­viduelle Deckenbilder erzeugen und so seiner Idee vom Raum, seiner Nutzung und Gliederung gestalterisch Ausdruck verlei­hen. Das bestechend Einfache daran: Die Module ergänzen sich zu einem beliebig variierbaren Mix aus den Formaten ...

  • 60 x 60 cm,
  • 120 x 30 cm,
  • 120 x 60 cm und
  • 120 x 120 cm.

Das System enthält Module im gleichen Rastermaß zur DIN-gerechten Beleuchtung von Arbeitsplätzen. Die Elemente dieser Serie basieren auf vlieskaschierten Mineral­wolleplatten aus der OWA-Produktlinie „Sinfonia.“

Trapeze - die Geometrie des Raumgefühls

Aus der gleichen OWA-Produktlinie entwickelte Teherani die Deckenplattenserie Trapeze, die stark an die Cut-Fliesen aus der Teherani/Vorwerk-Kollektionen Scale erinnern (siehe Bild 12 und Bild 11 aus dem entsprechenden Baulinks-Beitrag vom 28.1.2012). Mit diesem System lassen sich vergleichsweise dynamisch wirkende Strukturen gestalten - weg vom traditio­nellen Rechteck-Look. Wie Flexo ist auch dieses System mit passenden Lichtelementen erhältlich:

Pix kommt auf den Punkt

Die neuen Punktraster-Deckenplatten der OWAconsult collec­tion sind homogen und mit Verlauf gestaltet. Pix erlaubt dem Architekten subtile, manchmal erst auf den zweiten Blick er­kennbare Effekte, zur Akzentuierung und Raumgliederung zu erzeugen. Die Punkte lassen sich farblich anpassen - ideal für kreative Innenraumkonzepte mit hohem Individualisierungsgrad.

Oriental mit Ornamenten

Die Ornamentmuster-Platten ergänzen sich wie von selbst zu markanten Endlosmustern an der Raumdecke. Basis sind be­druckte, farblich variierbare Deckenplatten aus dem OWA-Pro­gramm. Damit kann der Architekt auch frei entworfene Räume mit Akustik-Deckensystemen belegen, ohne sich den Zwängen rechteckiger Muster zu unterwerfen. Zunächst sind zwei Größen erhältlich.

Cloud and Square

Die beiden neu entwickelten Lamellen-Deckensegel der OWAconsult collection können die Raumakustik verbessern, wo sich geschlossene abgehängte Deckenflächen nicht installieren lassen - z.B. in Bestandsgebäuden oder unter bauteilaktivierten Decken. Cloud und Square lassen sich zu endlos skalierbaren Feldern kombinieren und mit Am­bient-Light-Modulen bestücken. Besonders attraktive Muster ergeben sich, wenn die Lamellen mehrerer Clouds sich gegenseitig durchdringen:

Cool design – warm acoustics: Opus

„Schallhart“ ist Beton von gestern: Die Deckenplatte Opus ist eine eigene Kreation des OWAconsult Designer-Teams und wurde mit dem Ziel entwickelt, moderne Sichtbeton-Optiken „hörsam“ zu machen. Wer einen mit Opus-Deckenplatten aus­gestatteten Raum betritt, könnte eine Überraschung erleben: kaum Nachhall, gute Sprachverständlichkeit. Denn Opus ist ein B-Klasse-Absorber aus Mineralwolle (Absorptionsgrad 0,75). Die Deckenplatten in verdeckter Konstruktion mit Schattenfu­ge bilden durchgängige Deckenflächen in Beton-Optik.

Weitere Informationen zur OWAconsult collection, designed by Hadi Teherani können per E-Mail an OWA angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...