Redaktion  || < älter 2013/0834 jünger > >>|  

Pollenfilter im wärme- und schallgedämmten Zuluftkanal der Wohnungslüftung

(7.5.2013; ISH 2013-Bericht) Nach dem bemerkenswert langen Winter 2012/2013 sind die Pollen zahlreicher Pflanzenarten gleichzeitig unterwegs, doch ein Pollenfilter im Zu­luftkanal der Wohnungslüfung lässt Allergiker zumindest zuhause entspannt durchat­men.

Während der Zeit des Pollenflugs sind geöffnete Fenster für Allergiker tabu. Doch fri­sche Luft ist unumgänglich - für unsere Gesundheit und zum Schutz der Bausubstanz. Marley beispielsweise bietet hierfür den „Zuluftkanal mit Pollenfilter“ an. Der Pollenfilter der Klasse G4 filtert 10 bis 100 µm große Pollen aus der Frischluft. Der Filter lässt sich leicht entnehmen und - falls nötig - problemlos austauschen.

Auch Kälte und Lärm bleiben außen vor

Marleys Zuluftkanal verfügt neben dem Pollenfilter auch über einen neuartigen Isolier­verschluss, um das Einströmen von ungewünscht kalter Luft zu vermeiden. Dazu wird bei geschlossener Zuluftblende das Luftvolumen hermetisch eingeschlossen, so dass keine Kältebrücke entstehen kann. Eine spezielle Schaumstoff-Innenverkleidung soll außerdem Außengeräusche dämmen und die Bildung von Kondenswasser verhindern.

Der Zuluftkanal ist mit Hilfe eines Kernbohrers einfach einzubauen und passt zu Wand­stärken von 25 bis 58 cm. Damit ist er auch für gedämmte Außenwände geeignet.

Weitere Informationen zum „Zuluftkanal mit Pollenfilter“ können per E-Mail an Marley angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: