Redaktion  || < älter 2013/0772 jünger > >>|  

Schallreduktion zum Nachrüsten für die Dachentwässerung Geberit Pluvia

(26.4.2013; ISH 2013-Bericht) Bei starkem Regen kann das Unterdrucksystem Geberit Pluvia System bis zu 14 Liter Wasser pro Sekunde und Dachwassereinlauf vom Dach ableiten. Dabei entstehen Geräusche, die in Industriebauten mit erhöhten Schall­schutzanforderungen störend sein können - wenn beispielsweise Büros und Bespre­chungsräume im gleichen Gebäude untergebracht sind. Geberit hat sich dieses Prob­lems angenommen und ein Nachrüstset für den Pluvia Dachwassereinlauf 14 l entwi­ckelt, das seit Januar 2013 im Fachhandel erhältlich ist.

Das Schallreduktionsset besteht aus einer Stauscheibe und einem Laubfang und wird einfach in den Dachwassereinlauf eingesetzt. Die Umrüstung sollte mit wenigen Hand­griffen möglich sein - mit bemerkenswertem Effekt: Geberit gibt die Schallreduktion der Einlaufgeräusche mit „bis zu 8 dB“ an (Schallpegel am Dachwassereinlauf), ohne dass die Ablaufleistung der Dachentwässerung beeinträchtigt würde.

zur Erinnerung: Die spezielle Konstruktion einer Unterdruckentwässerung wie beim Geberit Pluvia Dachwassereinlauf macht es möglich, dass sich die Fallleitungen bei Regen schnell und ohne Lufteinschlüsse füllen. In den Rohren entsteht so eine ge­schlossene Wassersäule, die Unterdruck im Rohrsystem erzeugt und dadurch das Wasser vom Dach regelrecht absaugt. Abflussgeschwindigkeit und -kapazität des Unterdrucksystems sind deutlich höher als bei konventionellen Abläufen (Freispie­gelentwässerung). Unterdruckentwässerungen ...

  • kommen mit kleineren Rohrdimensionen aus,
  • benötigen deutlich weniger Dachwassereinläufe und Leitungen (was sich bis zu den Materialkosten sowie Arbeiten an der Grundleitung auswirkt) und
  • kommen wegen des Unterdrucks direkt unter dem Dach ohne Gefälle aus.

Weitere Informationen zum Unterdrucksystem Pluvia sowie zu dem Schallreduk­tionsset können per E-Mail an Geberit angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: