Redaktion  || < älter 2013/0760 jünger > >>|  

Dezentrale Clage-Durchlauferhitzer zentral steuern via WLAN und App

(24.4.2013; ISH 2013-Bericht) Unter dem Motto „Energieeffizienz und Warmwasser­komfort mit Durchlauferhitzern“ zeigte Clage auf der ISH ein eigenes „Smart Home“-Konzept. Dabei erhält einerseits jede Zapfstelle dezentral einen eigenen, bedarfsge­rechten Durchlauferhitzer; andererseits gibt es ein Touch-Pad als zentrale Bedien­einheit zur komfortablen Warmwassersteuerung und transparenten Verbrauchser­fassung.

Das Touchpad ermöglicht es dem Nutzer, alle Durchlauferhit­zer im Haus zu steuern. Mittels eines virtuellen Drehrads kön­nen gradgenau Wunschtemperaturen eingestellt sowie diverse Zusatzfunktionen genutzt werden. Gesteuert wird das Ganze über den „Clage Home Server“, der über Funk und WLAN die Verbindung zwischen den Geräten und dem Touchpad her­stellt. Die Durchlauferhitzer können versteckt eingebaut wer­den, ganz im Sinne einer edlen und puren Badgestaltung.

Neben dem Komfort steht die Erfassung der Verbrauchswerte im Vordergrund des Clage-Konzeptes. Ein kurzer Blick auf den Bildschirm genügt, um Nutzungsdauer, Wasser- und Energie­verbrauch sowie die Kosten für einen gewählten Zeitraum zu checken. Mit einem Fingertipp können die Daten dann per E-Mail versendet werden.

Weitere Informationen zur dezentralen Trinkwassererwärmung sowie zum „Smart Home“-Konzept können per E-Mail an Clage angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...