Redaktion  || < älter 2013/0746 jünger > >>|  

„state of the pipe“: Neuer Auftritt und neue Produkt­bezeichnungen bei Aquatherm


  

(23.4.2013; ISH 2013-Bericht) Einzigartig zu sein, mit einer unverwechselbaren Identität, das ist das auf der ISH formu­lierte Ziel von Aquatherm. Um die eigenen Unternehmenswer­te - Qualität, Service, Fachwissen und Entwicklung innovative Produkte/Systeme - möglichst zielgruppengerecht sichtbar zu machen, hat das Unternehmen nun sein Corporate Design gründlich überarbeitet.

„colours of innovation“

Das Bestreben, Produkte kontinuierlich zu verbessern, neue Einsatzbereiche zu finden und schnell funktionierende Lösungen zu schaffen, löste laut eigener Einschätzung eine Dynamik aus, die rasche Namensgebungen erforderlich machte - manchmal zu rasch, so dass nach der anschließenden Weiterentwicklung der Systeme die ursprüng­lichen Bezeichnungen nicht mehr zutreffend waren oder eine auf nur wenige, spezielle Anwendungsbereiche beschränkende Wirkung hatten. Beispiel „climatherm“, das als Rohrleitungssystem für Klimaanlagen entwickelt wurde, sich dann aber durch seine vielfältigen Eigenschaften für weitere Bereiche qualifizierte. Der Klimaanlagensektor ist somit zwar ein wichtiger, aber nur einer der Haupteinsatzbereiche. Der Name spe­zialisiert und beschränkt es aber auf genau diesen.

Ein weiterer Punkt ist die Unterschiedlichkeit der Produktgruppennamen und die somit fehlende Beziehung untereinander, sowie die teilweise nicht erkennbare Zugehörigkeit zu der Firma aquatherm. Zudem nutzen weltweit diverse Unternehmen aus den unter­schiedlichsten Branchen gleiche, mit aquatherm Systemen verwechselbare Namen für ihre Produkte. Die angestrebte Einzigartigkeit der Systembezeichnungen war damit nicht mehr gegeben.

Als logischer und notwendiger Schritt daraus resultiert eine Namensanpassung der Produktgruppen, die mit Beginn der ISH 2013 vollzogen wurde. Ab sofort werden alle Produkte mit den neuen, farbigen Markennamen produziert. Um die Umstellung zu er­leichtern, werden anfangs alle Produkte und auch die meisten Verpackungen mit neu­em und altem Markennamen versehen:

  • „fusiotherm“, das Allroundtalent, das den Kunststoff-Rohrleitungssektor umkrempelte und über Jahrzehnte prägte, trägt zukünftig den Namen „aquatherm green pipe“.
  • „climatherm“, Spezialist für den Transport von kühlen­den und heizenden Medien in geschlossenen Systeme, heißt in Zukunft „aquatherm blue pipe“.
  • „firestop“, das erste in Deutschland vom VDS zertifizier­te Kunststoff-Sprinklerrohrleitungssystem, wechselt den Namen in „aquatherm red pipe“.
  • „lilac“ wurde ausschließlich für den Anwendungsbereich Wasserrecycling entwickelt und wird nun um die Unter­nehmensmarke erweitert zu „aquatherm lilac pipe“.
  • „climasystem“, eine jüngere Entwicklung (siehe u.a. Beitrag „aquatherm-climasystem wird zum Design-Klimasystem h2c“ vom 3.5.2011), trägt jetzt den Namen „aquatherm black system“.
  • „aquatherm Flächenheizsystem“, das System mit dem alles begann, wird zu „aquatherm orange system“.
  • „aquatherm SHT“ (Schiebehülsentechnik), seit nun mehr zwei Jahrzehnten im Bereich Sanitär- und Heizkörperanbindung sowie Fußbodenheizung etabliert, wird zu „aquatherm grey pipe“.

Neues Logo / neuer Claim

Neben dem Rebranding der Aquatherm Produktgruppen wurde auch das Unterneh­menslogo modifiziert. Auch hier wurde auf die Kombination von alt und neu gesetzt. Die bekannte Kombination von Schrift- und Bildmarke bleiben erhalten. Die Schriftart erhält ein moderneres, klareres Design und wird zukünftig auch unabhängig von der Bildmarke die Firma Aquatherm repräsentieren.

Aquatherm versteht sich als ein modernes, hoch technisiertes und weltweit als Markt­führer agierendes Unternehmen. Das soll sich auch zukünftig in der Außendarstellung widerspiegeln. Ergänzt wird das neue Logo deshalb von unserem Claim „state of the pipe“.

Weitere Informationen zur Markenumstellung können per E-Mail an Aquatherm angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: