Redaktion  || < älter 2013/0705 jünger > >>|  

Leros von Purmo - ein streng geometrischer Sprossen-Heizkörper

(17.4.2013; ISH 2013-Bericht) Beim neuen Heizkörper Leros von Purmo sind die Sprossen gleichmäßig und symmetrisch in großzügigen Abständen auf Distanzstücken mit den senk­rechten Sammelrohren verschweißt. Die Sprossen überragen die senkrechten Rohre auch an den Seiten mit geraden Rohr­enden. Auf Distanz hält sich der Heizkörper auch von der Wand, so dass er vor ihr zu schweben scheint. Optimal soll­te Leros in Räumen vor großen Fliesen oder vor verputzten Wänden wirken.

Der Leros ist 600 mm breit und wahlweise 1.200 oder 1.800 mm hoch. Der Rohrdurchmesser ist mit 30 mm angegeben. Aufgrund der 50 mm hohen Freiräume zwischen den Spros­sen sollten sich Handtücher vergleichsweise bequem einfä­deln lassen. Zudem sind alle Oberflächen und Rohrverbindun­gen gut zugänglich und daher problemlos zu reinigen – was nicht zuletzt auch den Distanzstücken zwischen horizontalen und vertikalen Rohren zu verdanken ist.

Wenn die Zentralheizungsanlage ausgeschaltet ist - beispiels­weise in der Übergangszeit -, kann der Leros auch elektrisch per Heizpatrone Hand­tücher und Räume erwärmen.

Erhältlich ist der Designheizkörper mit einer korrosions- und abriebfesten Pulverbe­schichtung in der Standardfarbe Weiß (RAL 9016). Gegen Aufpreis gibt es Leros auch in allen anderen 212 Classic-Farben des RAL-Spektrums, in vielen Sanitärfarben oder in einer von zwölf metallischen Purmo-Farben.

Verfügbar sein soll Leros ab September 2013.

Weitere Informationen zum Sprossen-Heizkörper Leros können per E-Mail an Purmo angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: