Redaktion  || < älter 2013/0631 jünger > >>|  

Vaillants fünfte Brennstoffzellen-Heizgeräte-Generation wird in einer Kleinserie gefertigt

(9.4.2013; Hannover Messe-Bericht) Die Vaillant Group hat auf der diesjährigen Hannover Messe erstmals die neue, fünfte Ge­neration ihres Brennstoffzellen-Heizgerätes (BZH) vorgestellt. Die Anlagen sind für den Einsatz in typischen Ein- und Zweifa­milienhäusern bestimmt. Als Energieträger kommt Erdgas zum Einsatz. Seit Mitte März 2013 läuft die Fertigung der Brenn­stoffzellen-Heizgeräte in einer kleinen Serie im Remscheider Stammwerk.

Vaillants neue BZH-Gerätegeneration ist um rund 25 Prozent leichter und kompakter geworden. Zudem konnten die Herstell­kosten um mehr als die Hälfte reduziert werden. Pünktlich zum Fertigungsstart erfolgte auch die CE-Zertifizierung durch die zuständige Prüfstelle.

„Brennstoffzellen-Heizgeräte ermöglichen eine noch effizientere Gebäudeenergieversorgung als derzeit verfügbare KWK-Tech­nologien. Damit stellen sie eine ideale Ergänzung zu den stark schwankenden regene­rativen Energien dar und werden zukünftig ein unverzichtbarer Baustein der Energie­wende sein“, so Dr. Carsten Stelzer, Geschäftsführer Technik der Vaillant Group.

Erste Feldtestphase erfolgreich abgeschlossen

Seit Anfang 2012 befinden sich mehrere Dutzend Vaillant Brennstoffzellen-Heizgeräte im Rahmen des bundesweit größten Feldtests Callux in Betrieb. Sowohl während der ersten Feldtestphase als auch bei zusätzlichen Stresstests haben die Vaillant-BZHs dem Vernehmen nach in allen Kriterien die Erwartung der an Callux beteiligten Energie­versorger erfüllt. Nach Auswertung der Betriebsergebnisse am Ende des Jahres 2012 ist nun der Weg frei für über 100 zusätzliche Anlagen der neuen Generation. Nach und nach sollen diese 2013 in deutschen Privathaushalten installiert werden.

Brennstoffzellen-Praxistest auch auf europäischer Ebene

europaweite Feldversuche ene.field mit stationären Brennstoffzellen-HeizgerätenDer Nachweis der Praxistauglichkeit des Vaillant Brennstoff­zellen-Systems erfolgt parallel auch auf europäischer Ebene. Die Vaillant Group ist Partner im Demonstrationsvorhaben ene.field. Das Projekt wird von der Europäischen Kommission gefördert. Derzeit erfolgt die Projektierung der ers­ten Anlagen in Österreich, Italien und Spanien. Insgesamt sollen durch ene.field über 100 weitere Vaillant Brennstoffzellen-Heizgeräte der aktuellen und der künftigen Gerätegeneration realisiert werden.

Weitere Informationen zu Brennstoffzellen-Heizgeräten können per E-Mail an Vaillant angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...