Redaktion  || < älter 2013/0608 jünger > >>|  

Elero mit neuen Logo als Technik- und Premiummarke der Nice-Gruppe positioniert


altes und neues Logo
  

(7.4.2013) Vor fast 50 Jahren entwickelte Elero - damals noch eine kleine Handwerksfirma - den ersten Rohrmotor. Damit war der Grundstein für die Automatisierung von Rollläden und Son­nenschutzanlagen gelegt. Heute gilt der Hersteller als einer der größten der Branche. Im März 2013 wurde das Unterneh­men nun als Marke neu aufgestellt: mit einem überarbeiteten Logo und einer klaren Positionierung als Technik- und Premium­zweig innerhalb der Nice-Gruppe.

Seit September 2011 steht Elero unter dem Dach des italieni­schen Herstellers für Antriebstechnik. „Durch den Zusammen­schluss sind wir hervorragend für die Zukunft gerüstet und haben einen starken Part­ner an der Seite, mit dem wir unsere Marktposition weiter ausbauen können“, erklärt Elero-Geschäftsführer Jochen Lütkemeyer. Von der Übernahme sollen seither beide Seiten gleichermaßen profitiert haben: Die Produktportfolios stehen nicht in direkter Konkurrenz zueinander, sondern ergänzen sich. Elero ist vor allem in Deutschland, Ös­terreich und der Schweiz stark und kann auf ein dichtes Netz an Handwerkspartnern zurückgreifen. Die Nice-Gruppe erzielt einen Jahresumsatz von 275 Millionen Euro, 65 Millionen davon erwirtschaftet Elero - Tendenz weiter steigend.

Elero setzt gezielt auf Technologie und Produktqualität 'Made in Germany'; Nice dage­gen ist eher designorientiert. Mit dem Markenrelaunch will Elero seine Ziele, Stärken und Aufgaben innerhalb des Gesamtkonzerns noch deutlicher betonen. „Wir entwickeln uns zu einer führenden, global agierenden Marke im Bereich Antriebe und Steuerungen für intelligente, nachhaltige Hausautomation und Industrieanwendungen“, erklärt Lüt­kemeyer. Bei aller internationaler Ausrichtung versteht sich Elero jedoch stets als ver­trauensvoller Partner des Fachhandwerks, mit dem man gemeinsam immer wieder indi­viduelle Lösungen findet.


  

Nach vielen Jahren verabschiedete sich Elero im März 2013 vom bisherigen Logo und stellte sein neues Markenzeichen vor. Geblieben ist die Farbe Orange, nun kombiniert mit dunkelgrau statt bisher schwarz. Neu ist die schlichte Schriftart. Der orangene Ring, der für die rotierende Bewegung steht, versteckt sich jetzt dezent im letzten Buchstaben des Markennamens.

Weitere Informationen zum aktuellen Angebot können per E-Mail an Elero angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: