Redaktion  || < älter 2013/0514 jünger > >>|  

„SONDO“-Beckenserie interpretiert die klassische Waschschale auf Alape-Art

(21.3.2013; ISH 2013-Bericht) Mit „SONDO“ hat Alape eine neue Beckenserie aus drei Millimeter dickem, glasiertem Stahl vorgestellt. Als Aufsatz- und Unterbaubecken er­hältlich, erweitert „SONDO“ das Becken- und Waschtischprogramm „A˘form“.

Speziell das gemeinsam mit Gerhard Busalt entwickelte „SON­DO“-Aufsatzbecken erinnert in seiner Form an eine klassische, hochwandige Waschschale, die man gerne in beide Hände neh­men möchte. Dazu trägt der nahezu schwebenden Eindruck des Aufsatzbeckens mit dem zurückgesetzten Fuß auf bemer­kenswerte Weise bei.

Ungeachtet des reduzierten Designs muss der Nutzer nicht auf Funktionalität verzichten: Die tiefe Beckenform und der groß­zügige Durchmesser ermöglichen eine komfortable Handhabung und Nutzung des Beckens. In Verbindung mit dem Einsatz eines verdeckten Überlaufsystems, kann im Unterbaubecken auch Wasser gestaut werden.

„SONDO“ ist mit einem Außendurchmesser von 450 mm erhält­lich. Während die Unterbauvarianten in zwei Tiefen (102 oder 132 mm) verfügbar sind, ist das Aufsatzbecken in 115 mm Tie­fe erhältlich. Erstmalig wurde „SONDO“ auf der ISH 2013 prä­sentiert und soll ab April 2013 im Fachhandel erhältlich sein.

Weitere Informationen zur „SONDO“-Beckenserie können per E-Mail an Alape angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...