Redaktion  || < älter 2013/0367 jünger > >>|  

„Kalksandstein Bemessung nach Eurocode 6“ auf 40 Seiten

(24.2.2013) Im Januar 2012 sind die Nationalen Anhänge der Teile 1-1, 2 und 3 des Eurocode 6 veröffentlicht worden und dürfen seit 1. Juli 2012 durch bauaufsichtliche Einführung gleichwertig angewendet werden. Der Nationale Anhang zu Teil 1-2 (Tragwerksbemessung für den Brandfall) wird derzeit redaktionell fertiggestellt und soll im ersten Halbjahr 2013 ver­öffentlicht werden. Er darf nach der Veröffentlichung ebenfalls unmittelbar gleichwertig angewendet werden. Bis zur endgülti­gen Aufnahme in die Liste der technischen Baubestimmungen und gleichzeitigen Zurückziehung der DIN 1053-1 müssen aller­dings noch einige Zulassungen auf die Bemessung nach EC 6 umgestellt werden. Bis dahin gibt es eine Übergangsphase, in der der neue EC 6 als gleichwertige Lösung zur DIN 1053-1 an­erkannt ist. Das bedeutet, EC 6 kann bereits jetzt für die kalte Bemessung von Mauerwerk angewendet werden, wenn keine Brandschutzanforderungen an die betreffenden Bauteile gestellt werden. Nach Veröffentlichung des Nationalen Anhangs zum Teil 1-2 darf der Eurocode im vollen Umfang anstelle der DIN 1053-1 verwendet werden.

Mit dem neuen Themenheft von KS-Original erhalten Tragwerksplaner, Architekten sowie Studenten und Ausführende auf 40 Seiten aktuelle und umfassende Daten wie auch Richtlinien zur Bemessung und Konstruktion von Mauerwerksbauten nach Euro­code 6. Es werden unter anderem Anforderungen behandelt an die ...

  • Gebrauchstauglichkeit,
  • Tragfähigkeit,
  • Dauerhaftigkeit und den
  • Feuerwiderstand von Tragwerken aus Mauerwerk.

Das Autorenteam Univ.-Prof. Dr.-Ing. Carl-Alexander Graubner und Michael Schmitt M.Sc., beide im Fachgebiet Massivbau der TU Darmstadt, haben alle neuen Regelun­gen auf Grundlage des aktuellen Standes der Normung dokumentiert. Zeichnungen machen die Materie durchschaubar und begreiflich. Übersichtliche Tabellen vereinfa­chen die Nachweisführung.

Das Themenheft ist in neun Abschnitte unterteilt: Nach einer Einführung und Erläu­terungen zum Stand der Normung befassen sich die Autoren unter anderem mit der Nachweisführung auf Grundlage eines semiprobabilistischen Sicherheitskonzeptes sowie mit Festigkeits- und Verformungs-eigenschaften. Auch übergreifende Einwir­kungsnormen wie Wind-, Schnee- und Nutzlasten, die im Zuge des neuen Eurocodes überarbeitet worden sind, werden in dem Themenheft beschrieben.

Die Autoren setzen sich ferner mit der Aussteifung von Gebäuden und der Schnittgrö­ßenermittlung auseinander. Die Bemessung von Aussteifungsscheiben nach dem ge­nauen Berechnungsverfahren nach DIN EN 1996-1-1/NA:2012-0 und das vereinfachte Berechnungsverfahren in DIN EN 1996-5/NA:2012-01 werden explizit dargestellt. Auch auf die neue Bemessung von Teilauflagerung der Decke auf der Wand und die damit verbundene Lastexzentrizität wird ausführlich eingegangen.

Last, but not least werden das Bemessen von Kellerwänden, Gewölben und sonstiger Bauteile sowie die bauliche Durchbildung von zum Beispiel Schlitzen und Aussparun­gen, Verbandsmauerwerk, Deckenauflager und Stumpfstoßtechnik erläutert. Hierzu gehören auch Regeln, die erstmals für die Bemessung von Mauerwerk aus großforma­tigen Steinen angewendet werden können. Verminderte Überbindemaße bis zur 0,2-fachen Steinhöhe sind jetzt erlaubt.

Das Themenheft „Kalksandstein Bemessung nach Eurocode 6“ kann gegen eine Schutzgebühr von 5 Euro per E-Mail an KS-Original angefordert werden; zudem ist es unter ks-original.de > Beratung & Downloads > Infomaterial & Downloads kostenlos heruntergeladen werden (direkter PDF-Download).

siehe auch für zusätzliche Informationen: