Redaktion  || < älter 2013/0340 jünger > >>|  

„koraDryFloor“: Neues System zur trockenen Verlegung großformatiger Bodenfliesen

(20.2.2013; BAU 2013-Bericht; Update: Korzilius ist insolvent und hat die Produk­tion eingestellt) Der Fliesenhersteller Korzilius hat auf der BAU sein neues System „koraDryFloor“ zur Trockenverlegung großformatiger Bodenfliesen vor­gestellt. Es wur­de insbesondere für Sanierungsmaßnahmen im Objektbereich entwi­ckelt, bei denen der zeitliche und finanzielle Aufwand ebenso wie Beeinträchtigungen durch Lärm oder Verschmutzungen möglichst klein gehalten werden sollen.

Unter anderem werden Modeshops, Ladenketten, Büros, Pflege- oder Gastronomie-Einrichtungen von der Möglichkeit profitieren können, einen neuen Fliesen-Fußboden ganz ohne vorangehendes Abstemmen des Altbelages und ganz ohne Verklebung mit dem Untergrund zu verlegen.

Das Besondere an einer „koraDryFloor“-Fliese ist die etwa zwei Millimeter dicke und an den Rändern 1,5 mm überstehen­de Korkschicht an ihrer Unterseite. Mit deren Hilfe soll sich die Fliese ohne Fugenkreuze dicht an dicht gleichsam an den Bo­den saugen. Verfugt wird lediglich die keramische Fläche - mit Fugenmasse auf Dispersions- oder Epoxidharz-Basis.

Die Korkschicht sorgt zudem für eine akustische und mechani­sche Entkopplung der Fliesen mit dem Untergrund. Der Tritt­schall ist gedämmt, der Boden wirkt angenehmer in seiner Be­gehbarkeit. Das „koraDryFloor“-System reduziert außerdem die Übertragung von Spannungen aus dem Untergrund und verhin­dert damit Rissbildungen.

Schnell und sauber - bei der Verlegung wie beim Rückbau

So schnell und sauber wie bei der Verlegung zeigt sich „koraDryFloor“ auch beim Rück­bau: Die Fliesen werden durch einfaches Anheben wieder entfernt, ohne dass der Un­tergrund und der keramische Belag Schaden nehmen. Vor einer Wiederverwendung müssen lediglich die Fugenreste an den Seiten der Fliesen mit einem scharfen Messer abgekratzt werden.

Korzilius bietet fünf großformatige Fliesenserien mit Korkrückseite für die „koraDry­Floor“-Trockenverlegung an:

  • „Selva“ in 898 x 223 x 11 mm sowie
  • „Pianoro“, „Avola“, „Montana“ und „Florida“ jeweils in 798 x 398 x 11 mm.

siehe auch für zusätzliche Informationen: