Redaktion  || < älter 2013/0329 jünger > >>|  

weber.floor verspricht 19 dB Trittschallverbesserung bei 28 mm Bodenaufbau

(18.2.2013; BAU 2013-Bericht) Mit weber.floor hat Saint-Gobain Weber ein Tritt­schalldämmsystem vorgestellt, das sich an den besonderen Anforderungen des Be­standsumbaus orientiert - wenn nämlich nur eine begrenzte Raumhöhe zur Verfü­gung steht und/oder klassische Fußbodenaufbauten aus Gewichtsgründen ausschei­den müssen.

Um einen zeitgemäßen Wohnstandard in Altbauten zu gewährleisten, steht neben der Verbesserung der energetischen Standards auch der Schallschutz vielfach im Pflich­tenheft. Das gilt insbesonders auch für den Trittschallschutz, dessen Verbesserung in der Regel die Statik des Gebäudes und Raum- sowie Türhöhen signifikant verändert. Wenn das nicht erwünscht ist, sind schlanke Systeme wie weber.floor gefragt. Das Trittschalldämmsystem ermöglicht laut Saint-Gobain-Weber mit nur 28 mm Gesamtauf­bau ein Trittschallverbesserungsmaß von ΔLw = 19 dB und eigne sich sowohl für die Anwendung auf Beton und alten Estrichen als auch auf festen Dielen, Bauplatten oder alten Bodenbelägen.

Extraschlanker Aufbau

Das System basiert auf der kombinierten Trittschall- und Trennlagenbahn weber.floor 4955. Das lediglich 2,5 mm dicke Material besteht aus einer Glasfaser-Dämmschicht und ist beidseitig mit einer PE-Folie kaschiert. Eine selbstklebende Fo­lienüberlappung an den Stößen trägt zu einer schnellen Verle­gung der Bahnen bei. Der Dünnestrich weber.floor 4365 ist da­rauf in einer Schichtdicke von mindestens 25 mm aufzubrin­gen. Für die nötige Stabilität sorgt ein Glasfaser-Armierungs­gewebe. Der neue Boden soll ...

  • nach zwei bis vier Stunden betreten sowie
  • nach einem Tag mit Fliesen,
  • nach drei Tagen mit elastischen und textilen Belägen und
  • nach sieben Tagen mit Parkett oder Laminat belegt wer­den können.

Weitere Vorteile verspricht der maschinelle Einbau mit dem Weber PumpTruck. Denn dadurch entfällt der Transport des Materials durch das Treppenhaus in die oberen Etagen sowie Staub und Schmutz durch das Anmischen innerhalb des Gebäudes. Eine durchschnittliche 3-Zimmer-Wohnung sollte damit ohne größere Beeinträchtigungen für die übrigen Hausbewohner innerhalb eines halben Tages saniert werden können.

Weitere Informationen zu weber.floor können per E-Mail an Saint-Gobain Weber angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...