Redaktion  || < älter 2013/0238 jünger > >>|  

Sorpetaler Schwingfenster entdeckt altes Prinzip neu

(7.2.2013) Ein Schwingfenster bietet sich als Alternative für große Fensterflächen bzw. Festverglasungen an und ermöglicht einen unverstellten Blick nach draußen. Zugleich verfügt es über gute Lüftungseigenschaften und lässt sich leicht reinigen.

Beim Lüften zieht die verbrauchte warme Luft über den oberen Fensterspalt nach draußen ab und gleichzeitig fließt durch den unteren frische Luft in den Raum. Das Fenster kann in verschiedene Lüftungsstellungen gebracht werden und schwingt bei Bedarf in einem Zug um 180°, so dass die Außenseite nach innen gelangt und so gereinigt werden kann.

Die Schwingfenster der Sorpetaler Fensterbau GmbH können bis zu 2,80 m breit sein und sind in Holz oder Holz/Alu sowie in den Profilstärken 68 und 78 mm lieferbar.

Weitere Informationen zu Schwingfenstern können per E-Mail an Sorpetaler angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: