Redaktion  || < älter 2013/0219 jünger > >>|  

Benchmark für Designfassaden aus unterschiedlichen Werkstoffen

(5.2.2013; BAU 2013-Bericht) Das britische Unternehmen Kingspan Benchmark hat sich auf Designfassaden aus unterschiedlichen Werkstoffen spezialisiert und präsen­tierte in München drei eigene Fassadensysteme.

Inspiration (Bild oben) nennt der Hersteller sein hochwärmedämmendes Premium-Fassadensystem. Die einzeln gefertigten Elemente bieten dem Planer ein vergleichs­weise hohes Maß an Flexibilität und kreativer Planungsfreiheit.

Evolution besteht aus ebenen, wärmegedämmten Bauelemen­ten in kontinuierlicher Fertigung. Variable Modulbaubreiten und eine Auswahl an optisch reizvollen Fugenvarianten sind die Be­sonderheiten dieses System.

Das dritte im Bunde ist das Karrier-System (im Aufmacher­bild). Es bietet diverse Oberflächen - wahlweise aus Metall (ACM), Hochdrucklaminat (HPL) oder keramischem Steinzeug (Tile) -, welche als Vorhangfassaden auf einem Trägerpanel, dem so genannten „Karrierpanel“, direkt befestigt werden. Das System bietet sich an als Alternative zu vorgehängten hinter­lüfteten Fassaden mit Mineralwolldämmung an.

Alle drei Fassadensysteme von Benchmark basieren auf einer effizienten Stahl-/ und PIR-Sandwichtechnologie.

Weitere Informationen zu Benchmark-Designfassaden können per E-Mail an Kingspan Benchmark angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: