Redaktion  || < älter 2013/0188 jünger > >>|  

Kreative Fassadengestaltung mit pastösem Putz: „CreativTop“ von Baumit

  
pastöser Putz „CreativTop“ von Baumit
 

   

  

  

  

  

  

  

  

  

 

  

  

  

  

     

   

 

 

   

(31.1.2013; BAU 2013-Bericht) Das individuelle Erscheinungs­bild einer Fassade oder eines Raumes hängt auch von Farbge­bung und Struktur der Oberfläche ab. Mit Materialien, Struktu­ren und Farben ist es möglich, Unikate und individuelle Ober­flächen zu schaffen, die den persönlichen Stil der Bewohner ausdrücken.

CreativTop – Farbe trifft Struktur

Mit dem neuen pastösen Fassadenputz CreativTop eröffnet Baumit Architekten und Handwerkern zahlreiche Möglichkeiten zur kreativen Gestaltung von Fassaden - z.B. verwischt, ge­rillt, feinporig, grobkörnig oder glatt. Der vielseitig anwendba­re Außenputz lässt sich zudem in Verbindung mit dem im Jahr 2012 eingeführten Farbsystem Life in tausenden Farbtönen einfärben und kombinieren.

Nach der Trockenzeit der Grundierung kann sofort mit dem Auftragen von CreativTop begonnen werden. Die notwendige Schichtdicke ist von der angewendeten Verarbeitungstechnik abhängig. Dabei ist laut Baumit fast jede Vorgehensweise möglich.

Der verarbeitungsfertige Baumit CreativTop ist universell ein­setzbar, er lässt sich frei modellieren und mit verschiedenen Werkzeugen besonders leicht verarbeiten - händisch oder maschinell. So lässt sich das Material als Endbeschichtung bei Wärmedämm-Verbundsystemen, auf alten und neuen mi­neralischen Putzen sowie Spachtelmassen, auf Beton, zur Überarbeitung von organisch gebundenen Spachtelmassen und Putzen, oder auf Sanierputzen aufbringen.

Weitere Informationen zu „CreativTop“ können per E-Mail an Baumit angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: