Redaktion  || < älter 2013/0178 jünger > >>|  

eltefa 2013: „AID – Architekt & Ingenieur im Dialog“ am 22.3. mit neuem Format

(29.1.2013) Auch 2013 veranstaltet die eltefa einem Tag für Architekten und Ingenieure: Am 22.3. will die größte Landes­messe für Elektrotechnik und Elektronik mit „AID - Architekt und Ingenieur im Dialog“ nun schon zum vierten Mal für einen intensiven Erfahrungs- und Wissensaustausch zwischen Archi­tekten, Ingenieuren, Fachplanern und Vertretern der Industrie sorgen. Im Fokus stehen Energie- und Lichtthemen.

Neu an der diesjährigen Dialogveranstaltung ist das Format: Neun international gefragte Referenten beschäftigen sich in drei Themenblöcken mit ...

  • intelligenter Energievernetzung,
  • gutem Licht und
  • Energieerzeugung am Gebäude.

Alle Themen sollen aus unterschiedlichen Perspektiven be­leuchtet werden. Jeweils ein Architekt, ein Planer und ein Vertreter der Industrie legen in einem Impulsvortrag spezielle Aspekte ihrer Fach­rich­tung dar.

Besonderes Interesse dürfte das Thema „Energie im Quartierszentrum Killesberg“ von Markus Penell finden. Der Geschäftsführende Gesellschafter von Ortner & Ortner Baukunst ist Projektleiter des international beachteten Bauvorhabens, das auf dem früheren Gelände der Stuttgarter Messe realisiert wurde. Hier sind Bauten für Gewer­be, Büros und Wohnungen von Kees Christiaanse, Baumschlager & Eberle, David Chip­perfield und Ortner & Ortner in einem Komplex zusammenfasst. Bei den weiteren The­men geht es um EnergiePLUS - Smart Building bis Smart Grid, Intelligente Haussteue­rung, Humanzentriertes Lichtdesign, gute Lichtplanung und innovative Lichtlösungen mit LED, die 2000-Watt-Gesellschaft sowie Nachhaltigkeit und Energie und Technik im Haus der Zukunft.

Auch die weiteren Referenten sind vielversprechend:

Im Anschluss sind die Tagungsteilnehmer eingeladen, an einer Führung zu den Messe­ständen der Industriepartner teilzunehmen, wo anhand der Produkte die Vortragsthe­men weiter diskutiert werden können. Die Tour führt auch zum „E Haus“, das in bei­spielhaft ausgestatteten Musterräumen den heutigen Stand der Gebäude- und Licht­technik zeigt.

Geplant und organisiert wird die Veranstaltung von der Messe Stuttgart in Zusammen­arbeit mit der Online-Plattform german-architects.com und dem Fachverband der Elektro- und Informationstechnik Baden-Württemberg. Moderieren wird sie der Stutt­garter Architektur-Journalist Thomas Geuder.

siehe auch für zusätzliche Informationen: