Redaktion  || < älter 2013/0148 jünger > >>|  

Thermofloc erhält als erster Zellulosedämmstoff das natureplus-Qualitätszeichen

(25.1.2013; BAU 2013-Bericht) Der Zellulose-Dämmstoff Thermofloc des österreichi­schen Unternehmens Seppele ist europaweit das erste Produkt, das das natureplus-Qualitätszeichen tragen darf. Die Experten des internationalen Vereins bescheinigen dem Dämmstoff „hervorragende ökologische, gesundheitliche und technische Eigen­schaften“.


v.l.n.r.: natureplus-Vorsitzender Uwe Welteke-Fabricius, Thermofloc-Geschäftsführer Ing. Mag. Peter Seppele und Bereichsleiter Mag. Heimo Krainer

Auf der BAU überreichten der natureplus-Vorsitzender Uwe Welteke-Fabricius und na­tureplus-Geschäftsführer Thomas Schmitz-Günther das Zertifikat an Firmenchef Peter Seppele. „Mit der Zertifizierung von Thermofloc hat die Peter Seppele GmbH nicht nur bewiesen, dass sie einen in jeder Hinsicht vorbildlichen Dämmstoff herstellt, sondern sich mit ihrem Produkt auch einer strengen externen Überprüfung stellt und die mit dem natureplus-Zeichen verbundenen Marketingchancen wahrnimmt“, sagte Thomas Schmitz-Günther bei der Übergabe auf dem Thermofloc-Messestand.

Die im September 2012 veröffentliche natureplus-Prüfrichtlinie für Einblasdämmstoffe aus Zellulose verpflichtet die Zeichennehmer, hohe Standards bei Gesundheits- und Brandschutz der aus recyceltem Altpapier hergestellten Dämmflocken einzuhalten. Auch für den Gehalt an Schwermetallen gibt es strenge Grenzwerte, deren Einhaltung regelmäßig überprüft wird.

Preisgünstige Alternative

Das Familienunternehmen mit Hauptstandort in Feistritz / Drau in Kärnten stellt Ther­mofloc selbst her. Die in vielen europäischen Ländern erhältlichen Thermofloc-Dämm­stoffe werden vor allem für die Dachdämmung (Dach, Flachdach, Dachboden) sowie die Dämmung von Wänden und Decken eingesetzt. Ein wichtiger Einsatzbereich ist die nachträgliche Dämmung älterer Gebäude, die nicht über einen ausreichenden Wärme­schutz verfügen. Dabei wird der Dämmstoff - ohne das Dach neu decken zu müssen - kostensparend in die bestehende Konstruktion eingebracht. Damit ist Zellulose ein um­weltfreundlicher Dämmstoff, der den Preisvergleich mit den üblichen Mineralfaser- und Polystyrol-Dämmstoffen nicht zu scheuen braucht.

Weitere Informationen können per E-Mail an Seppele angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: