Redaktion  || < älter 2013/0139 jünger > >>|  

Wieviel Geld spart welche Dämmung? Rockwools „EinsparRadgeber“-App antwortet.

Rockwools „EinsparRadgeber“-App(24.1.2013; BAU 2013-Bericht; upgedatet am 11.6.) Auf dem BAU-Messestand der Deutschen Rockwool wurde erstma­lig eine neue App vorgestellt, die die Entscheidung für eine energetische Sanierung von Gebäuden erleichtern kann: In der Hand eines Fachmanns wird das iPhone (und inzwischen auch's iPad) mit dem „EinsparRadgeber“ zum Berechnungs- und Präsentationswerkzeug. Denn mit dieser App lässt sich ermitteln, um wie viel Euro pro Monat und Jahr die Energie­kosten eines Hausbesitzers sinken, wenn Dach, oberste Ge­schossdecke, Keller oder Fassade gedämmt werden.

Auf der Rockwool-Web-Site finden sich bereits einige interaktive Planungswerkzeuge zur energetischen Sanierung. Mit ihnen können sich Hausbesitzer selbst - oder geführt vom Baufachberater - recht leicht einen Überblick über die Möglichkeiten einer effi­zienten Gebäudedämmung verschaffen. Die neue App ermöglicht es nun zusätzlich, durch Eingabe weniger Rahmendaten individuell zu errechnen, welche Einsparungen im Einzelfall möglich sind. „Für Hausbesitzer macht das die Empfehlungen des Fachman­nes ungeheuer transparent und interessant“, ist Projektleiterin Verena Pieper über­zeugt. Mit welchen Dämmstoffdicken welche Einsparungen und eventuell eine Förde­rung durch die KfW-Bank zu erzielen sind, errechnet die App auf der Grundlage weni­ger Kennzahlen:

  • Am „Energiepreis“-Rad wird der aktuelle Preis des ge­nutzten Energieträgers in Cent pro kWh eingetragen.
  • Anschließend ist das Baujahr des Gebäudes anzugeben.
  • Dann kann unter „Konstruktion“ das Bauteil ausgewählt werden, welches gedämmt werden soll.
  • Schließlich ist die gewünschte Dämmmaßnahme festzu­legen. Egal ob Steildachdämmung, Dämmung der obers­ten Geschossdecke, der Kellerdecke oder der Außen­wand: Es kann zwischen verschiedenen Dämm­stofflösungen gewählt werden

Die Auswirkungen der gewählten Dämmmaßnahmen auf die Energiekosten werden da­raufhin in Euro pro Quadratmeter gedämmte Fläche und Jahr ermittelt und angezeigt. Zusätz­lich gibt die App den U-Wert der gedämmten Konstruktion an. Wird dieser Wert in grün dargestellt, so erfüllt die Kon­struktion die Anforderungen gemäß EnEV. Wird er in blau an­gezeigt, so kann für die geprüfte Dämmstofflösung eine KfW-Förderung beantragt werden.

Auf Wunsch erzeugt der „EinsparRadgeber“ eine Übersicht der eingegebenen Parame­ter und der Einspareffekte. Dieses anschauliche Dokument kann per E-Mail versandt werden. Ein Link führt auf Wunsch zu den entsprechenden Produktinformationen auf der Rockwool-Web-Site.

Erhältlich ist die App für iOS im App Store von Apple - auch via passendem QR-Code rechts. (Damit können Sie die App mit Hilfe eines QR-Code-Scanners - wie Qrafter oder i-nigma - auch dann schnell auf Ihrem iPhone/iPad installieren, wenn Ihr mobiles Gerät nicht an konkret diesem Computer angemeldet ist!) Eine Version für iPads soll in einigen Wochen folgen.

siehe auch für zusätzliche Informationen: