Redaktion  || < älter 2013/0116 jünger > >>|  

Massive Harmony: Elektrische Infrarotwand von F.C. Nüdling

(22.1.2013; BAU 2013-Bericht) Die F.C. Nüdling Fertigteiltech­nik GmbH + Co. KG hat auf der BAU die „Infrarotwand Harmo­ny“ als alternatives Heizsystem vorgestellt, das auf elektrisch erzeugte Strahlungswärme setzt.

Basis der Infrarotwand ist ein massives FCN-Wandelement. Als Wärmeerzeuger wird eine leichte und 0,1 mm dünne Heiz­folie eingesetzt, die in der Putzschicht liegt. Kleinste Carbon­fasern dienen hier als Leiterbahnen, die den Strom in Wärme umwandeln. Für angenehme Wohlfühltemperaturen sind Heiz­leistungen ab 60 W/m² verfügbar. Die Raumtemperatur lässt sich über Temperaturfühler regeln und die Wärme durch einen Schalter an- oder ausschalten.

Durch die individuelle Betriebsweise über digitale Thermostatregler kann die Infrarot­wand, speziell in Kombination mit regenerativer Energie, eine besonders umweltscho­nende und saubere Art der Raumtemperierung bieten. Da die Wandheizung mit Nieder­volttechnik betrieben wird, ist die Spannung ungefährlich. Auch bei nachträglicher Be­schädigung - beispielsweise durch das Einschlagen eines Nagels - sollen laut Hersteller keine Gefahren oder Beeinträchtigungen auftreten.

Weitere Informationen zur „Infrarotwand Harmony“ können per E-Mail an F.C. Nüdling angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...