Redaktion  || < älter 2013/0111 jünger > >>|  

„Praxis Altbau - Preis für Produktinnovation“ zur BAU 2013 in München verliehen

Praxis Altbau - Preis für Produktinnovation
  

(21.1.2013; BAU 2013-Bericht; ergänzt am 25.1.2013) Innova­tionen und Ideen für die energieeffiziente Altbausanierung als Wegweiser für die Bau­branche: Der international ausgelobte Wettbewerb „Praxis Alt­bau - Preis für Produktinnovation“ stand dieses Jahr unter der Schirmherrschaft von Bundesbau­minister Dr. Peter Ramsauer.

Zum fünften Mal wurde der Wettbewerb „Praxis Altbau - Preis für Produktinnovation“ bereits ausgelobt. Die Auslober, der BAKA Bundesarbeitskreis Altbauerneuerung, der Bauverlag und die Messe München, stellten ihn unter das Motto „Investieren in die Zukunft“. Die hochkarätige Jury tagte im Oktober 2012 in Berlin, um von den nahezu 60 angemeldeten Ideen die bes­ten zu ermitteln. Bei der Vielfalt und Qualität der eingereich­ten Vorschläge überzeugten die Jury besonders neun Produk­te. Die verantwortlichen Firmen wurden als „Nominierte“ ohne Nennung der Kategorie informiert. Doch wer erhält einen Preis? Wer erhält eine Auszeichnung? Am 14. Januar 2013, 17:30 Uhr war es dann soweit: Drei Preise in Form einer Skulptur und neun handsignierte Urkunden des Künstlers Andreas Dorfste­cher wurden von Staatssekretär Rainer Bomba (BMVBS), Ulrich Zink (BAKA) und Dr. Reinhard Pfeiffer (Messe München) überreicht.

Den „Preis für Produktinnovation 2013“ haben erhalten ...

Sechs Auszeichnungen gingen an ...

Die Broschüre „Preisträger 2013“ (direkter PDF-Download) beinhaltet alle neun Gewinner jeweils mit Urkunde, Laudatio und technischen Informationen zum Produkt.

siehe auch für zusätzliche Informationen: