Redaktion  || < älter 2013/0051 jünger > >>|  

BAU 2013-Vorberichte aus der Halle B2: „Metall“ und „Gebäude-/Energietechnik“

(7.1.2013; BAU-Vorberichte; zuletzt ergänzt am 8.1.2013) Bau-, Fassaden- und Son­nenschutzsysteme aus Stahl finden sich in Halle B2, ebenso Systeme bzw. Produkte aus Edelstahl, Zink und Kupfer. Außerdem ist hier auch die Energie-, Gebäude- und Solartechnik platziert.

Zu den Ausstellern der Halle B2 mit einer Vorankündigung zählen (gleichsam im Hallenplan von links nach rechts durch die Halle laufend):

Visionär - Sachpreis von der Heidelberger Künstlerin Stefanie Welk
  

Beim Stahl-Informations-Zentrum (B2/303) erhalten Archi­tekten, Ingenieure, Handwerker und Bauherren firmenneutrale Informationen über Verarbeitung und Einsatz von Stahl im Bauwesen. Zu sehen sind die preisgekrönten Projekte des Stahl-Innovationspreises 2012 sowie anschauliche Exponate und Fassadensysteme verschiedener Aussteller. Thyssen­Krupp ist mit der gesamten Pladur-Familie der orga­nisch bandbeschichteten Flachstahlerzeugnisse präsent und stellt die neue Coil-Coating-Beschichtung ReflectionsPearl vor, die Stahlfassaden eine lebendig-changierende Optik verleihen soll.

Neu bei GKD – Gebr. Kufferath (B2/302) sind eine verbesserte Version der transpa­renten Medienfassaden aus Metallgewebe, das vorgefertigte Geländersystem Secu­mesh mit paneeliertem Metallgewebe, ein elegantes Rollgitter für Schaufenster sowie Composite-Elemente für das Akustikdeckensystem Silentmesh - siehe auch Baulinks-Beitrag "Glänzende Alternative: Deckensysteme aus Metallgewebe mit monolithischer Wirkung" vom 20.12.2012.

Nach den etablierten, walzblanken und vorbewitterten Oberflächenqualitäten, die zu­künftig in der „Patina Line“ zu finden sind, führt Rheinzink (B2/502) drei weitere Pro­duktlinien ein - siehe zudem Baulinks-Beitrag "Rheinzink definiert sein Produktsortiment zum 1. Januar 2013 neu" vom 12.12.2012:

Richard Brink (B2/109) ist mit den Schwerlastrinnen vom Typ Magna für besonders verkehrsbelastete Bereiche und mit den Schwerlast-Dränagerinnen für direkte Versi­ckerungsflächen vertreten. Außerdem bietet das Unternehmen jetzt individuelle Ab­deckroste nach Kundenwunsch an, die mittels Lasertechnik gestaltet werden.

Hoesch Bausysteme (B2/308) hat eine neue Unterkonstruktion aus Distanzhaltern, Profilschienen und multifunktionalen Systemleisten für das Fassadenelement Planeel Siding angekündigt und hat dieses damit zu einem kompletten Fassadensystem ausge­baut.

EcoClean-beschichtete Metalldächer und Metallfassaden, die fotokatalytisch Schad­stoffe aus der Luft filtern, stehen im Mittelpunkt bei Kalzip (B2/411). Außerdem sind das durchdringungsfreie VHF-System FC, das falzbare Aluminium mit Dark FalZinc-Oberfläche und ein montagefreundlicher, energetisch optimierter Duoplus Dachaufbau zu sehen.

Ingenieurpreis des Deutschen Stahlbaues 2013Unter dem Leitthema "Stahl - Bauen im Wertstoffkreislauf" präsentieren sich Hersteller, Handel und Verarbeiter des Baustoffes Stahl wieder gemeinsam unter dem Dach von Bauforumstahl (B2/318). Besucher können sich einen schnellen Überblick über aktuelle Produkte sowie deren Herstellung und Verarbeitung verschaffen und das tägliche Programm auf dem Vortrags-Campus nutzen. Am 15.1. wird dort auch der erstmals ausgelobte Ingenieurpreis des Deutschen Stahlbaus ver­liehen - siehe zu Erinnerung "Ingenieurpreis des Deutschen Stahlbaues vom Bauforum­stahl erstmals ausgelobt" vom 4.9.2012.

VMZINC (B2/319) will am Beispiel des Mozaik-Kassettensystems in vier kombinierbaren Standardtiefen demonstrieren, dass sich lebendige und abwechslungsreiche Fassaden auch mit System realisieren lassen. Die vorgehängte, hinterlüftete Zink-Fassade gibt es in 6 vorbewitterten Varianten:

Boehme (B2/524) bringt mit dem cocu PV-Element ein multidimensional verformbares PV-Element auf den Markt, mit dem auch anspruchsvolle Gebäudegeometrien und organisch geformte Gebäudehüllen verkleidet werden können. Der Auftrag auf die Träger-Schindel erfolgt mittels industrieller Vakuum-Lamination.

Kingspan (B2/524) zeigt Fassadensysteme, Hochleistungsschaum-Panelsysteme mit besonders niedrigem λ-Wert bzw. in schwer entflammbarer Qualität sowie als erklärte Highlights die neuen Vakuum-Isolations-Paneele OPTIM-R und die Resol-Hartschaum­platte Kooltherm.

Zu den Neuheiten bei Zambelli RIB-Roof (B2/121) gehören ein Richtclip und ein Richtprofil für die Metalldachsysteme des Unternehmens sowie ein verzinktes System mit einheitlicher Oberfläche zur Dachentwässerung.

SFS Intec (B2/329) ist mit einem selbst entwickelten perforationsfreien Feldbefesti­gungssystem für Flachdächer vertreten, das für PVC- und TPO-Bahnen verwendet werden kann. Darüber hinaus nutzt das Unternehmen die BAU zur Einführung eines neuen Komplettsystems für vorgehängte hinterlüftete Fassaden.

Einen Schwerpunkt bei Stiebel Eltron (B2/330) bildet ein Kom­plettsystem aus PV-Anlage und Wasser-Wärmepumpe für Ein- und Zweifamilienhäuser, deren Regelung den Eigennutzungs­anteil maximiert. Die Split-Wärmepumpe WPL 15/25 hat eine Heizleistung von 13,5 kW und eignet sich sowohl für Sanierun­gen als auch für Neubauten - siehe außerdem Beitrag "„Ready at Home“: Mit Stiebel Eltron Energiewendehaus oder 200.000 Euro gewinnen" vom 21.12.2012.

Das Produkt-Spektrum von Zehnder (B2/336) reicht vom Lüf­tungsgerät ComfoAir 160 und dem neuen waschbaren Enthal­pietauscher über ein Heiz- und Kühldecken-Kom­plettsystem für Wirtschafts- und Gewerbebauten bis zu Designheizkörpern wie dem Nova Neo - siehe SHK-Bericht "Neuer Design-Heiz­kör­per für Niedertemperatur-Heizungen" vom 4.4.2012.

Meltem (B2/240) stellt technische Neuerungen wie die Steu­erung InControl sowie alternative Einbaulösungen rund um die dezentralen M-WRG-Lüftungsgeräte vor. Ein weiteres Thema ist die Belüftung zweier Räume durch lediglich ein Gerät. Er­möglicht wird dies durch einen speziellen Kanaladapter - siehe Bild rechts.

Bei EHT Haustechnik / AEG Haustechnik (B2/141) werden die Vorteile des neuen SLKZ-Schnellverbinders für Dachrinnen­heizungen live demonstriert. Und mit dem gemeinsam mit der Steinmanufaktur Lithonplus entwickelten Systemverbund aus Pflastersteinen und AEG No-Frost-System lassen sich auch Einfahrten und andere Flächen eisfrei halten - siehe Beitrag "Schnee- und eisfreie Betonsteinflächen und Treppen" vom 13.11.2011.

C1 C2 C3 C4 B0,Eing.
B1 B2 B3 B4 B5 B6
A1 A2 A3 A4 A5 A6
siehe auch für zusätzliche Informationen: