Redaktion  || < älter 2012/1838 jünger > >>|  

Stahlbrandschutz bereits ab Werk anstatt erst auf der Baustelle

(17.10.2012) So leichtfüßig die Möglichkeiten des Stahlbaus in der modernen Architek­tur sind, so schwer wiegt ein brandgefährlicher Nachteil gegenüber Beton oder Mauer­werk: Ab Temperaturen von >500°C erweicht Stahl und muss deshalb, als Tragwerk in Gebäuden eingesetzt, vor Hitzeeinwirkung durch Brände geschützt werden, um seine statischen Eigenschaften nicht zu verlieren.

Als Brandschutz stehen verschiedene Systeme zur Auswahl. Soll sich der Stahl sicht­bar in das Objekt einfügen, bleibt nur die Beschichtung des Stahls mit einem so ge­nannten Dämmschichtbildner. Herkömmliche, 1-komponentige Brandschutzbeschich­tungen haben jedoch hinsichtlich Trocknung oder Widerstandsfähigkeit einige nach­teilige Eigenschaften.

Sika hat mit Unitherm platinum nun eine Alternative vorge­stellt, welche sowohl für den Bauablauf als auch für das Appli­kationsunternehmen große Vorteile verspricht. Die auf Epoxid­harz basierende 2-komponentige Beschichtung habe beispiels­weise ausgehärtet eine sehr harte Oberfläche.

Die schnelltrocknende Brandschutzbeschichtung kann im Werk unter kontrollierten klimatischen Bedingungen appliziert und der beschichtete Stahl anderntags bereits auf die Baustelle trans­portiert werden. Dies vereinfacht und beschleunigt den Bau­ablauf, denn herkömmliche Dämmschichtbildner müssen auf­grund der Verletzlichkeit auf der Baustelle appliziert werden.

Gleichzeitig verspricht Sika mit Unitherm platinum einen hervorragenden Korrosions­schutz. Stahl im Außenbereich oder in chemisch belasteter Umgebung muss demnach nicht noch zusätzlich gegen Korrosion geschützt werden. Unitherm platinum ...

  • ist lösemittelfrei,
  • besitzt 100% Festkörper,
  • braucht vor Feuchtigkeit nicht geschützt zu werden und
  • es bestehe die Möglichkeit, Schichtdicken bis 4 mm in einem Arbeitsgang aufzutragen.

Weitere Informationen zu Unitherm platinum können per E-Mail an Sika angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...