Redaktion  || < älter 2012/1541 jünger > >>|  

Designobjekt oder doch nur ein freistehendes, rundes Waschmaschinen-Ei?

(4.9.2012) Bauknecht leistet sich pünktlich zur IFA einen Blick in die Waschmaschi­nen-Zukunft und stellt mit einer Ei-förmigen Waschmaschine einen bemerkenswerten Designprototyp vor, der in Zusammenarbeit mit dem Designer Emami entwickelt wurde.

Mit seiner minimalistischen Form, der getönten Glasfront samt Push-to-open Mecha­nismus und den reduzierten Bedienelementen ist der Waschmaschinen-Prototyp allemal ein Hingucker, der freistehend ebenso in die offene Wohnküche wie in ein Wellnessbadezimmer passt.

"Die pragmatische, kastenförmige Form von normalen Wasch­maschinen ist logisch, aber mir fehlt dabei komplett die Emo­tion", erklärt der Berliner Designer Arman Emami, weshalb er mit dem klassischen Stil bricht und bei seinem Design einfach quer gedacht hat. Mit dem Zweiklang aus Funktion und Form gibt die Bauknecht Maschine einen Blick darauf, wohin sich Wohndesign in der Zukunft entwickeln kann.

siehe auch für zusätzliche Informationen: