Redaktion  || < älter 2012/1306 jünger > >>|  

Via Regia: Neues Z-Pflaster von Jasto auf dem Königsweg

(2.8.2012) Jastos neues Betonpflaster-System „Via Regia“ (lat.: Königsweg) ist Z-för­mig ausgebildet - in Anlehnung an den auf der Deubau 2010 erstmals vorgestellten Z-förmigen Mauerstein. „Via Regia“ will sowohl in Bezug auf die Gestaltungsvielfalt als auch unter dem Aspekt der Verlegefreundlichkeit den Königsweg beschreiten.

Die Grundform der Via Regia-Pflastersteine ähnelt einem Z. Der einzelne Stein setzt sich aus unterschiedlich großen Segmenten zusammen, die durch Scheinfugen vonein­ander getrennt wirken. Da diese Steine in vielfältiger Weise kombiniert werden können, ergibt sich ein außergewöhnlich großes Gestaltungsspektrum. Nach dem Verfugen scheint die Fläche dann aus vielen kleinen, mühsam zusammengesetzten Mosaiksteinen zu bestehen.

Sinn dieses Konzeptes ist es, die Gestaltungsvielfalt mit einer kostengünstigen Verle­gung zu kombinieren. Durch die groß-formatigen Z-förmigen Grundelemente reduziert sich die Anzahl der zu verlegenden Pflastersteine erheblich.

Eine Steinlage besteht aus fünf Z-Steinen und jeweils zwei 1/3- und 2/3-Steinen. Grundsätzlich wird eine versetzte Verlegung empfohlen. Durchlaufende Fugen werden so vermieden, außerdem kommt es zu einem starken Flächenverbund.

Via Regia-Pflaster ist 8 cm dick, kann also mit PKWs befahren werden. Verfügbar sind die Farben Anthrazit, Anthrazit-weiss-nuanciert, Muschelkalk, Sahara und Korall.

Weitere Informationen zum Betonpflaster-System „Via Regia“ können per E-Mail an Jasto angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem: