Redaktion  || < älter 2012/0969 jünger > >>|  

Merkblatt zum richtigen Umgang mit Brettsperrholz

(15.6.2012) Wie schützt man Brettsperrholz während des Transportes, bei Lagerung und Einbau vor Schäden? Die Studiengemeinschaft Holzleimbau e.V. hat dazu ein Merkblatt im Format DIN A4 mit kurzen Texten und einprägsamen Zeichnungen herausgegeben, das alle Betriebe, die mit dem Werkstoff arbeiten, zum Beispiel einfach ans Schwarze Brett hängen können:

In den sechs Regeln für Händler und Verarbeiter geht es um Transport und Anlieferung, um Anschlagen und Kranen, um die Lagerung auf der Baustelle, um die Montage, den Schutz in eingebautem Zustand und um das Thema der bauseitigen Veränderungen. Wenn die Hinweise beachtet werden, sollte das Material sicher geschützt sein und seine hochwertige Optik behalten.

siehe auch für zusätzliche Informationen: