Redaktion  || < älter 2012/0791 jünger > >>|  

Rehaus neuer Brüstungskanal wird schöner, verdrehbar und pflegeleichter

(14.5.2012; Light+Building-Bericht) Rehau hat auf der Light+Building einen neuen Sys­tem-Brüstungskanal vorgestellt, der voraussichtlich ab September 2012 erhältlich sein wird. Seine Linienführung wie auch die Haptik werden den formalen Vorstellungen von Architekten sehr entgegen kommen. Darüber hinaus wurde die Installationstechnik neu konzipiert, und durch seine Flexibilität lässt er sich an schiefen Altbauwänden sauber montieren:


neuer (rechts und links) sowie alter (Mitte) Rehau-Brüstungskanal (Bild vergrößern)

Von der Strapazierfähigkeit der neuen Brüstungskanal-Generation konnten sich Be­sucher der Frankfurter Messe am Rehau-Messestand eigenhändig überzeugen. Die gleichmäßig homogene Struktur ohne Extrusionsriefen sorgt nicht nur für ein präg­nantes, matt-seidiges Flächenbild sondern erwies sich auch als bemerkenswert un­empfindlich gegenüber Kratzern und Fingerabdrücken.

Der Einbau von Schaltern und Anschlussdosen erfolgt bei dem neuen Kanal ohne Einfädeln der Leitungen. Der Steckdosentopf lässt sich dazu außerhalb des Kanals verdrahten und zusammen mit den beidseitig angeschlossenen Leitungen leicht von oben in die Geräteeinbaudose einsetzen. Diese wird wiederum werk­zeuglos auf die Trägerschiene geklippst; die Verriegelung er­folgt mit bloßem Daumendruck.

Weitere Informationen zum neuen Brüstungskanal können per E-Mail an Rehau angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: