Redaktion  || < älter 2012/0647 jünger > >>|  

Referenz-Sonderdruck „Küchenabdichtung“ aus dem Hard Rock Cafe Hamburg

(20.4.2012) In der Küche kommt es auf absolute Hygiene an - und auf Sicherheit. Beides hängt zusammen. Denn wenn Fette und Öle sich über den Kochdampf auf dem Boden niederschla­gen und dort mit Mikroorganismen (bio-)chemisch reagieren, entsteht als Abbauprodukt hochaggressive Milchsäure. Diese greift sowohl den Beton als auch die Bewehrungseisen im Be­ton an. Für den Erhalt der Sauberkeit und Tragfähigkeit ist daher unbedingt eine professionelle Abdichtung einzuplanen und einzubauen. So wie zum Beispiel beim neuen „Hard Rock Cafe“ in Hamburg, wo Wolfin IB die „sichere Basis der Küche“ bildet.

An eine professionelle Abdichtung von gewerblichen Küchen gemäß Teil 5 der DIN 18195 „Abdichtungen gegen nicht drückendes Wasser auf Deckenflächen und in Nassräumen“ werden extrem hohe Anforderungen gestellt. Sie ...

  • muss eine lückenlos dichte Wanne bilden,
  • darf nicht starr mit dem Untergrund verbunden sein, um Bewegungen auszu­gleichen, und
  • muss in höchstem Maße chemikalienbeständig sein.

Warum das so ist, und wie die Küchenabdichtung am Beispiel „Hard Rock Cafe Ham­burg“ konkret ausgeführt wurde, erklärt ein neuer Referenz-Sonderdruck, der kosten­los unter wolfin.de > Referenzen > Wolfin IB heruntergeladen oder in gedruckter Form per E-Mail an Wolfin angefordert werden kann.

siehe auch für zusätzliche Informationen: