Redaktion  || < älter 2012/0521 jünger > >>|  

ThermoSlide - Schücos neue Hebeschiebetür für Niedrigenergiegebäude

(29.3.2012, fensterbau/frontale-Bericht) Schüco hat auf der fensterbau/frontale mit ThermoSlide ein neues hoch wärme­gedämmtes Hebeschiebetürsystem für Niedrigenergiegebäude vorgestellt, das auf den Systemmaßen des Corona Kunststoff­profils in 82 mm Bautiefe basiert. Bei herkömmlichen Bauma­ßen in Kombination mit entsprechender Dreifachverglasung (Ug ≤ 0,6 W/m²K) soll ein Uw-Wert von ≤ 0,8 W/m²K erreicht werden können. Der Uf-Wert ist vom Unternehmen mit 1,1 W/m²K angegeben.

ThermoSlide ist in der Lage, handelsübliche 3-Scheiben- und Funktionsgläser bis 52 mm Glasstärke aufzunehmen. Dabei sind Glasgewichte bis maximal 400 kg möglich. Der bzw. die 5-Kam­mer-Flügelrahmen werden in einer umlaufenden 219 mm tiefen Blockzarge geführt. Eine Gleitdichtung hat für die Abdichtung und ein geräuscharmes Verfahren der Flügel zu sorgen.

Die Aluminium-Boden-schwelle ist 3-fach thermisch getrennt, so dass auch bei mehrteiligen Schiebeanlagen Wärmebrücken ausgeschlossen sein sollten. Darüber hinaus kann sie mit einem Zusatzprofil als absolut barrierefrei ausgeführt werden. Die Profilansichtsbreiten (seitlich und oben) sind mit verhältnismäßig schlanken 174 mm angegeben.

Verfügbar sein soll Schüco ThermoSlide ab Mai 2012.

Weitere Informationen zur Hebeschiebetür ThermoSlide können per E-Mail an Schüco angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...